Winnetou hautnah – wir fahren nach Elspe

Wer kennt sie nicht? „Winnetou“ und „Old Shatterhand“, die wohl bekanntesten Freude seit „Winnie Touchs“ Puder-Rosa-Ranch? In dieser Saison feiern die beiden ihre Blutsbrüderschaft mitten im Sauerland. Auch mit dabei: Bösewicht Santer, der -brennend- einen 20 Meter Wasserfall in die Tiefe stürzt. Ja, mit der Nachahmung können wir uns zurückhalten.

Jedes Jahr freut sich dieses Spektakel über hunderttausende an Besuchern. Wie in jedem Jahr gibt es auch in 2017 eine Neuinszenierung zu bewundern. Diesmal kommen auch Fans der RTL Serie „Unter uns“ auf ihre Kosten. Immerhin wird Old Shatterhand von keinem Geringeren als Kai Noll gespielt.

Insgesamt wirken 60 Schauspieler, Cascadeure und Statisten und 40 Pferde an dem Event mit, das hier zwischen dem 24. Juni und dem 10. September das Publikum sicherlich in Atem halten wird, mit. Unser Glück: die 4.000 Plätze im Zuschauerraum sind überdacht.

Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm

Wer sich vor der Reise in Old Shatterhand Welt noch ein wenig anderweitig vergnügen möchte, kann sich unter anderem eine Greifvogelshow anschauen oder die Musikshow „Best of Country Music“ ansehen. Besonders interessant ist sicherlich auch die Stuntshow „Es war einmal in Kanada – Grandpa’s Schatz“, in deren Zusammenhang sich vor allem auf Schlägereien und Verfolgungsjagden konzentriert wird. Zudem würde ich persönlich sehr gerne den Jungens von der Pyrotechnik einen Besuch abstatten. Hinter den Kulissen ist es doch meistens ohnehin oft am schönsten.

Tickets für das Elspe Festival gibt es im Internet unter www.elspe.de, an der Telefon-Hotline
0 27 21 / 94 440 oder per E-Mail unter der Adresse tickets@elspe.de sowie per Post: Elspe Festival GmbH, Zur Naturbühne 1, 57368 Lennestadt-Elspe.

In diesem Sinne: ein fröhliches „Jiiihaaaaa!“

Conny

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben