Hallo, ihr Lieben!

Niedergestreckt von den Erkältungsviren hat es mich gestern Abend auf die Couch verschlagen. Das Programm: die ProSieben Wintergames. Naja,… und wer bitte denkt bei „ProSieben“, Winter und Action nicht an Stefan Raab? Dementsprechend ist irgendwie auch klar, dass sich die Show einem Vergleich mit der „WOK WM“ des Raabinators stellen muss.
Die Kritiken im Netz waren teilweise -schon während der Show- ziemlich negativ. Vielleicht lag es an meinen besagten Viren, dass ich das Ganze gar nicht als „sooo schlecht“ empfand? Vielleicht auch daran, dass nicht nur Z-Promis, sondern auch Menschen, denen man durchaus sportlich viel zutraut (Thorsten Legat, Joey Kelly, Miriam Höller) mit an den Start gingen?

Die ProSieben Wintergames 2018 – Verletzungen im Vorfeld

Aufgrund von zwei Verletzungen im Vorfeld, die Raúl Richter und Jürgen Milski außer Gefecht setzten, wurde die Strecke für den Abend etwas entschärft. Dennoch wurde es rasant. Besonders überraschend dürfte in diesem Zusammenhang auch der „Kampfsau“-Geist einer Jasmin Wagner gewesen sein, die mindestens das gleiche Biss-Level wie ihr Teamkollege Thorsten Legat aufzeigte.
Etwas gediegener ging es dann doch im Kajak von Stefan Mross zu. Sein Ziel sei es immerhin, Weihnachten gesund bei der Familie unterm Baum zu sitzen. Schön,… aber ehrgeizig? Naja. Miriam Höller brachte es auf den Punkt, als sie betonte, bei dieser Disziplin ginge es weniger um Sport, sondern mehr um Mut. Recht hatte sie.

Werbung

Heute geht es weiter – die ProSieben Wintergames gehen in die nächste Runde

Den Pokal des gestrigen Tages nahmen Miriam Höller und Joey Kelly mit nach Hause. Heute geht das Spektakel weiter. Jedoch bleibt nach der ersten Show -zumindest für mich- die Frage nach dem Faktor „Sicherheit“.

Klar: wer mitmacht, fährt (oder schliddert) auf eigenes Risiko. Aber nach zwei Unfällen im Training und der Rippenprellung von Chethrin, die -zumindest nach aktuellem Stand- wohl heute wieder mit von der Partie sein möchte, ist es wohl gut möglich, dass hier noch ein wenig nachgearbeitet werden sollte. Auch der Umkipper von Kelly MissesVlog hätte, hätte es Antonia nicht geschafft, noch irgendwie gegenzulenken, um nicht auf ihren Kopf zuzufahren, durchaus nach hinten losgehen können.

Wir drücken die Daumen für heute Abend!

Liebst,
Conny