Hallo, ihr Lieben!

2020 ist alles anders. Auch der ESC. Dieser findet (wer hätte es gedacht?) in diesem Jahr nicht in gewohnter Weise statt.
Während in der ARD der „Sieger der Herzen“ gewählt wird, setzt ProSieben auf das Können von TV-Urgestein Stefan Raab und gibt sich noch etwas geheimnisvoll darüber, ob der Meister heute Abend vielleicht selbst sogar für Deutschland antreten wird.

Medienberichten zufolge reagierte die ARD ein wenig „angefressen“ aufgrund der Tatsache, dass ProSieben seinen ESC just am selben Tag ausstrahlt wie die ARD.

#freeesc dürfte jüngere Zuschauer anziehen

Wer sich mit der Liste der Stars befasst, die heute Abend auf ProSieben um den Titel kämpfen werden, erkennt schnell, dass sich die Zielgruppe deutlich von der des klassischen ESC unterscheiden dürfte. Denn: in der Show, die übrigens von Conchita Wurst und Steven Gätjen moderiert werden wird, stehen unter anderem Gil Ofarim, Sarah Lombardi, Nico Santos und Glasperlenspiel auf der Bühne. Wer für Deutschland antreten wird, ist noch offen. Die ProSieben Zuschauer können sich dann am Voting beteiligen. Stimmen für das eigene Land sind jedoch ausgeschlossen.

Alle Teilnehmer und die dazugehörigen Länder findet ihr hier:

Diejenigen, die dann doch Lust auf die traditionellere Variante haben, dürften sich bei der ARD wohler fühlen. Hier treten insgesamt zehn ESC Teilnehmer 2020 teilweise in der Hamburger Elbphilharmonie gegeneinander an. Michael Schulte und Peter Urban sind als Kommentatoren am Start.

„Wenn es als einzige Lösung einer Krise erscheint aufzugeben, dann ist der beste Zeitpunkt für die Geburtsstunde von etwas Neuem. Etwas, das den Blick nach vorne richtet und aus der Not eine Tugend macht. Etwas, das Spaß, Leidenschaft und Optimismus vermittelt. Das ist der #FreeESC.“ (Stefan Raab)

Wir dürfen also gespannt sein… .

Liebst,

Conny