Das war der Tag, auf den viele gewartet haben. Endlich fliegen die Fetzen. „Das wurde ja auch mal Zeit“, denkt Ihr Euch?

Wäre es nicht auch interessant gewesen, wenn alle in einer unglaublich triefenden Einheit bis zum Schluss als Freunde durch das Camp gegangen wären? Die Antwort: Nein.

Das ist schließlich das, was das Camp und das Sendekonzept ausmacht: dass die Nerven soweit blank liegen, dass die Kandidaten außer Kontrolle geraten und sich jeder fragt, warum die Camper sich nicht mal ein bisschen zusammenreißen können. Würde mich nicht wundern, wenn die Einschaltquoten ab sofort wieder nach oben schnellen würden.

Zugegeben: die Quoten sind ja nicht schlecht, aber RTL hat seit der ersten Sendung ein paar Zuschauer einbüßen müssen.   

Und nun also: Zoff gegen Langeweile. Melany Maronys Wunsch ist endlich in Erfüllung gegangen. Wie ihr wisst, ist sie großer Fan der Sendung und unterstützt uns gerne mit ihren Einschätzungen und Kommentaren.

Alles andere als zuckersüß. Honey ist giftig.

Jetzt wird’s also endlich interessant. Und wer war schuld? Der -ach so liebe- Honey, Everybodys Darling? Seit gestern nicht mehr. Er zeigte sein zweites, berechnendes Gesicht, raucht und treibt Sport, damit seine Bronchitis schneller weggeht. Achtung: Ironie.

Mit einem fetten Grinsen verweigerte er die gemeinsame Dschungelprüfung. Alle Kandidaten mussten jeweils in einer Box Platz nehmen, nur der Kopf sollte rausgucken. Honey war die Manschette angeblich zu eng. Außerdem sei sie enger als bei den anderen gewesen. Anstatt sich zu entschuldigen und zu sagen, dass es ihm leid täte, stand er zufrieden und glücklich neben Sonja und Daniel und grinste die anderen Kandidaten an, als er sagte: „Ich bin ein Star, holt mich hier raus.“

… und verstrickte sich weiter lächelnd den ganzen Tag über in Widersprüche.

Wenn er heute Abend nicht von den Fernsehzuschauern rausgewählt wird, kann das ja nur bedeuten, dass sie ihn als den Polarisierenden drin behalten wollen, um die Sendung spannender zu machen. Vom Menschlichen her müsste er das Camp sofort verlassen. Aber mich fragt ja keiner.

Honey schürte jede Menge Ärger. Mit Knabbereien ausgestattet freuten sich die Moderatoren darauf, sich die Zusammenfassung dieses Streitspektakels anzusehen. Und wir Fernsehzuschauer taten es ihnen gleich. Welch ein Spaß. Endlich Aufruhr. 

Gestern wollten die Zuschauer ihn noch nicht raushaben. Es traf stattdessen Nicole, woraufhin Gina-Lisa in Tränen ausbrach. Nach ihrer Enttäuschung mit Honey nun die zweite Riesenkatastrophe für sie – bis sie sich in ein paar Tagen bei Champagner in der Hotellobby wieder begegnen… .

Und wer wird bleiben? Melany Maronys Einschätzung: Ihre Top Drei setzt sich aus Hanka, Jens und Kader zusammen. Wir sind gespannt. Mit Hanka und Jens ziehe ich mit Melany gleich.

 


Weitere Beiträge: