Gehört ihr auch zu den eingefleischten Bachelorette-Fans? Zugegeben: das Prinzip ist jedes Jahr das Gleiche. Dieses Mal gibt’s jedoch einen schon fast inflationären Verbrauch von Pizza und Bier. Nadine ist eben eine von uns. Wahrscheinlich kommt sie auch deswegen in den sozialen Netzwerken so gut an, weil sie eben kein Püppchen ist, sondern wirklich etwas auf dem Kasten zu haben scheint.

Im Gegensatz zu ihrer Bewerberschar, die teilweise nach der xten Dose Bier grölt, als sei sie im Fußballstadion. Ein Konkurrent hat geknutscht? „Yaaaaaaay!!! Glückwunsch, Alter!“. Ein anderer bekommt ein Date „Yaaaaaaa!! Hau rein, Bruder!“ – wie im echten Leben eben. Man freut sich eben ehrlich für die Konkurrenz, wenn sie bei der eigenen Traumfrau landen konnte. Man ist ja kein Unmensch.

Alle gegen Rafi

Nach der zweiten Sendung steht zudem auch fest, dass wir natürlich ein Feindbild haben müssen. Einen, den wir so richtig schön hassen können… und bei dem wir uns aufregen dürfen, dass er Rose um Rose abstaubt. Dieses Mal wird diese Rolle von Rafi aka Schulterknutscher belegt. Immerhin ist er der Einzige, dessen Namen ich mir merken kann. Wiedererkennungswert? 100 Prozent! Erinnert er nicht an Aurelio aus der Hofbauer-Staffel? Ein wenig. Zumindest der Blick hat Ähnlichkeit mit dem „Mann Aurelio“.

Wer gewinnt?

Jetzt schon eine Prognose abzugeben, wäre schwer. Immerhin kann ich mir -wie gesagt- noch (fast) keine Namen merken. Alex hat es immerhin geschafft, den ersten Kuss abzustauben. Zudem sieht er nicht schlecht aus. Top drei ist drin. Andere Kandidaten fallen dann wohl schon eher in den „Kumpelbereich“ – oder lösen gerade ihr Ticket für die Promi-Version von „Adam sucht Eva“.

Ich sehe das Ganze vergleichsweise entspannt. Seit ich den Büchner im „Sommerhaus der Stars“ nackt gesehen habe, kann mich ohnehin nichts mehr schocken.

Liebst,

Conny

 

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück