Soeben ist mir die Pressemitteilung zum Deutschen Fernsehpreis 2019 auf den Tisch geflattert. Und ja: ich mag es, wie die Branche sich selbst feiert. Besonders mag ich es natürlich auch, dass die Verleihung am 31.01.2018 mal wieder in „meinem“ schönen Düsseldorf stattfindet. Ausgerichtet wird das Ganze vom WDR, stellvertretend für die turnusgemäß federführende ARD.

Die Wahl der Nominierten und Preisträger erfolgt durch eine unabhängige Jury, deren Vorsitz Wolf Bauer innehat.

Weitere Details zum Deutschen Fernsehpreis 2019

Wie -gefühlt- schon immer, aber eigentlich „erst“ zum vierten Mal wird das Event von Barbara Schöneberger moderiert. Zum ersten Mal an ihrer Seite ist aber Steffen Hallaschka, der normalerweise für „Stern TV“ vor der Kamera steht.

Werbung

Wer sich das Spektakel anschauen möchte, muss am 31.01.2019 den Live Stream auf wdr.de einschalten. Etwas später (von 22:30 Uhr bis 00:30 Uhr) gibt’s dann die Aufzeichnung in der ARD zu sehen.

Schon lange gilt der Deutsche Fernsehpreis für die TV-Branche als DAS Event des Jahres. Der Preis wird seit 1999 in insgesamt bis zu 25 Kategorien, unter anderem an Regisseure, Autoren und Darsteller, vergeben.

Liebst,

Conny