Hallo, ihr Lieben!
Liegt es an mir oder war keine der vorangegangenen Staffeln vom „Bachelor“ so zickig wie die aktuelle? Meine Herren… . Dennoch: gestern stand (für mich) nicht nur das Gezicke, sondern vielmehr eine neue Regelung im Fokus… denn: es gibt zwei Nachrückerinnen! In der kommenden Woche wird der „Pferdemarkt“ um zwei weitere Mitstreiterinnen erweitert.

Die Sätze des Abends…
Langsam macht -zumindest sprüchetechnisch- der „Bachelor“ „Schwiegertochter gesucht“ Konkurrenz. Meine Highlights des Abends:

„Dann stehen die da so zu dreit.“ (?)

„Ich weiß nicht, ob es dich interessiert: aber ich hatte mal Brustimplantate.“

Der Moment des Abends geht dann jedoch zweifelsohne an die Lady, die nach dem Gruppendate beim Fotoshoot die Villa stürmt und die anderen mit „Bitcheeeees!“ begrüßt. Selbstironie? Vielleicht. Comedy-Qualitäten? Auf jeden Fall!

„Die Blonde da…“
Nein, ich kann mir die Namen leider immer noch nicht merken. Vielmehr bemerke ich, dass ich die Masse der Blondinen der Staffel durcheinanderwürfele. Genau die, die ich mir übrigens merken konnte, die sympathisch war und einen echten Wiedererkennungswert hatte, hat gestern übrigens von sich aus das Handtuch geworfen. Na super.

Der erste Bachelor-Kuss

Naja… Kuss? Schmatzer, ok? Aufgrund dieses Schmatzers herrschte schnell Beef unter den Damen. Man müsse den Mund des Bachelors nun desinfizieren, wenn man selbst mal knutschen wolle. Hygienisch… und ehrlich gesagt ganz schön eklig. „Mir macht das nichts, dass er mit der geknutscht hat. Hätte ich auch gemacht.“ sagt „die eine“. Da hat eine das Konzept verstanden, würde ich sagen. Damit ist sie vielen anderen Kandidatinnen wohl einen Schritt voraus.

Kindergarten? Nein! Der Bachelor!
Ich habe mich schon viel fremdgeschämt, wenn ich an die verschiedenen Staffeln zurückdenke. Unangefochten auf Platz 1 meiner Fremdschämmomente lag bisher die Performance einiger Mädels zu „Don’t cha, Bachelor, don’t cha!“. Seit gestern weiß ich: Conny, da geht noch was.

[amazon box=“B073QSJB6G“/]

So beschwerte sich Janine Christin beim „The Great Gatsby“ Fotoshooting doch wirklich im Nachhinein bei Daniel, dass Janina Celine ihr „die Idee mit der Federboa geklaut“ hätte. Ja geht’s denn noch? Sowas macht man ja auch nicht, oder? Wäre ja genauso, als würde die eine der anderen erzählen, dass sie sich ihre Schamhaare färben wü… ach lassen wir das. War ja gestern auch Thema.

Und so warten wir auf die kommende Woche und möchten zum Abschluss den Redakteur loben, der den Werbevertrag mit Batida de Coco so gewissenhaft eingehalten hat und wahrscheinlich deswegen ein mehrsekündiges Loblied seitens der „Bitcheeeeees“ auf das Getränk gehalten wurde. Marketing und Außenwirkung ist eben alles… nicht nur beim Bachelor, sondern auch in der Getränkeindustrie.

Liebst,

Conny