Celebrate the Gate – von Karl Lauterbach bis Bonnie Tyler

Celebrate-the-Gate/ Foto: Sebastian_Gabsch
Celebrate-the-Gate/ Foto: Sebastian_Gabsch

Hallo, ihr Lieben und Hallo 2022!

Na? Was habt ihr gestern Abend gemacht? Ich persönlich war ehrlich gesagt überrascht davon, wie laut so ein Böllerverbot doch sein kann. Aber sei’s drum: 2022 ist da und wurde unter anderem vom „Celebrate the Gate“ einmal mehr begrüßt. Das ZDF sendete live vom Brandenburger Tor.

Unter anderem meldeten sich hier viele Stars und Politiker zu Wort, die zu mehr Zusammenhalt aufriefen.

Fans aus ganz Deutschland feierten Zuhause mit Auftritten von Bonnie Tyler, Marianne Rosenberg, Glasperlenspiel, Adel Tawil, Justin Jesso und vielen mehr.

Von Franziska Giffey wurde vielleicht das wichtigste Signal für 2022 von Berlin aus in die Welt gesendet:“ Stay safe, stay together!“          

Ab 20:15 Uhr startete das ZDF mit einem bunten Live Programm in den Abend

Um 20.15 Uhr begrüßte  Schauspieler und Musiker Tom Beck die Zuschauer:innen mit einem Auftakt der besonderen Art: Zusammen mit dem Bundespolizei Orchester Berlin stimmte er mit Seeds „Dickes B” auf den Abend ein.

Adel Tawil lieferte mit seinem Hit „Lieder” über Zuversicht in schweren Zeiten sogleich das Motto des Abends. Eine Message, die später von Nico Suave und den „Willkommen 2022”-Allstars unterstrichen wurde. Mit ihrer Performance machten sie klar: “Diese Welt braucht Liebe”.

Franziska Giffey erklärte kurz später auf der Bühne: „Es stimmt mich hoffnungsvoll, dass sich so viele Menschen haben impfen lassen, weiter impfen werden und wir in ganz großen Teilen rücksichtsvoll und solidarisch sind”, so Giffey.

Auf die Frage, was sie sich privat wünsche, antwortete sie mit einer Liebesbekundung an Berlin: „Wir leben in der tollsten Stadt der Welt, das ist doch super!” Oben drauf lieferte sie einen Einblick in ihren Silvesterabend: „Wir haben Raclette gemacht und, wenn ich heim komme, ist der Schokobrunnen an und wir gucken Willkommen 2022 weiter.”. 

Auch Karl Lauterbach meldet sich zu Wort

Per Video-Schaltung gab auch Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach einen Ausblick auf das neue Jahr im politischen Kontext: „Es gibt ein Licht am Ende des Tunnels. Omikron wird nochmal eine Herausforderung. Wir haben aber Hoffnung. In den nächsten Monaten wird die Lage besser werden”. Außerdem rief er zu mehr Anerkennung für die auf, die das ganze Jahr für die Gesellschaft standen: „Pflegerinnen, Ärztinnen und Ärzte. Wir sind in Gedanken bei diesen Menschen.”  

Nach Mitternacht ging es mit Legenden wie Bonnie Tyler und Marianne Rosenberg weiter. „I need a Hero”, „Total Eclipse of the Heart” und „Mr. 100 %” gehörten damit zu den ersten Songs, die Millionen von Menschen im Jahr 2022 hörten.

Liebst,

Conny

Werbung
Firmen-KFZ - Wort und Bildermarke

Das könnte euch interessieren

Werbung
gemuese_250x250
Werbung