Immer noch „Highclass“! …und alle Camper haben ihre Luxusgegenstände zurückbekommen. Welch ein Luxus! Und speziell seit gestern wissen wir auch, warum Marc immer noch drin ist: seine Muckis. Da gibt es für die Damen was zu gucken.

Kader durfte seinen Sixpack anfassen. Und er sang den Campbewohnern dazu etwas mit seiner sanften Stimme vor. Da schmolzen Kader und Hanka dahin. Und Kader möchte Sarah Connors Ex wohl nicht von der Bettkante stoßen.

Dafür ist sie eifersüchtig auf Hanka. Schließlich steht sie immer im Mittelpunkt. Hätte also sein können, dass die beiden im Finale gegeneinander hätten antreten müssen. „Hanka ist unsere größte Herausforderung.“, sagte sie am Mittwoch. Ganz klar, Kader sah ihre Felle als Dschungelkönigin wegschwimmen.

Einen Stern holten Icke und Florian in einem Floß bei der Dschungelprüfung. Nicht viel. Florian hat ohnehin immer Pech und fragte: „Wie fühlt sich eigentlich Erfolg an? Ich weiß es nicht.“

Er ist wohl nicht so erfolgsverwöhnt… abgesehen von seiner Ehe mit Helmut Berger. Wobei: die hielt ja auch nur kurz.

„Wir sind am tiefsten Punkt unseres Lebens angekommen.“, meint Kader. Die TV-Zuschauer halfen ihr dabei. Irgendwie neigt sie zur großen Dramatik, hatte aber auch wieder nette Worte für die TV-Zuschauer übrig,… vergebens.

Eigentlich weiß ich gar nicht, warum sie so lange drin geblieben war. Immerhin hatte sie schon gleich zu Anfang die Zuschauer beleidigt und war ein bisschen hexig. Aber ehrlich. Vielleicht war das ihre Strategie?

Und sonst so?

Marc hat keine aktuelle Flamme, sagt er. Und er sei auch gar nicht auf Äußerlichkeiten fixiert. Aber er suche zu viel. Und hatte schon auf allen Kontinenten Freundinnen. Verzeihung! „Ex-Freundinnen“.

Er weiß nicht, ob er noch an Beziehungen glauben soll. Armer Marc.

Und Hanka zofft sich mit den anderen, weil sie angeblich das „Geschreie“ nicht mehr ertragen kann (weil sie eine Camp-Regel gebrochen hat), während sie die anderen anschrie.

Übrigens fand ich es sehr albern, wie sich alle nach einer geglückten Schatzsuche vor Kurzem (als Jens noch im Camp war) über Kekse aus der RTL Werbung freuten und RTL wiederum sicherlich happy darüber war, dass die Kandidaten das Produkt in die Kamera hielten. Andererseits auch für den Kekshersteller eine Freude, dass er eine äußerst günstige Werbung bekommen hat. Also eine Win-win-win- Situation sozusagen.

Und wer musste gehen?

Ihr wisst es sicher und habt es auch herausgelesen. Kader hatte Angst, im Finale gegen Hanka zu verlieren. Das werden wir nun nicht mehr verfolgen können, denn Kader ist raus.

Alle Infos zu „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ im Special auf rtl.de!