Public-Tools Verlag verschenkt 1596 Lernspiele für Ernährung

Damit Deutschland wieder fitter wird!

Die Zahl der fettleibigen Kinder in Deutschland steigt weiter. Das Panorama im Freibad wird dies in Bälde wieder bestätigen. Knapp die Hälfte der Bevölkerung hat einen BMI (Body Maß Index) von über 25.

Jetzt hat ein Spiele- und Buchautor ein Lernspiel für Ernährung veröffentlicht und verschenkt eine gratis Kopiervorlage an 1.596 Lehrer.

1.596, dies ist zufällig die Kilokalorienmenge, die ein durchschnittlicher 13 Jähriger in Ruhe, bei einem gesunden BMI verbraucht.

Nach Ostern steht außerdem eine kostenfreie Download-Version für die Unterrichtsfächer Biologie, Sport und Mathe zur Verfügung. Ernährung ist fächerübergreifend und gehört in jedes Schulfach.

Lernziel beim Nutzen-Vergleichsspiel ist, im Verlauf des Spiels ein Gefühl dafür zu entwickeln, wann der Körper mehr Eiweiß und wann er mehr Kohlenhydrate benötigt. Außerdem, dass er im Ruhezustand weniger Energie benötigt als bei körperlicher Anstrengung. Das Spiel richtet sich außerdem an die ganze Familie und an das betriebliche Gesundheitsmanagement. Die Jeu-d'oeuvre Kartenspiele Box (schödöwre gesprochen) bietet dafür vier Spielideen, u. a. auch Proteinpoker und Preis-Leistungsvergleich.

Die Kopiervorlage für Lehrer enthält zudem eine Lernkontrolle. Kinder sollten nach dem Spiel entsprechend in der Lage sein, Lebensmittel ihren Verwendungszwecken zuzuordnen. Egal ob Brokkoli, Haferflocken oder Rinderfilet. Lebensmittel und Art der Bewegung werden zueinander in Bezug gestellt.

"Der Mensch braucht etwa ein Gramm Eiweiß pro Kilo Körpergewicht, um sich selbst und seine Muskeln zu erhalten. Täglich! Viele wissen das nicht", ergänzte Stephan C. Daniel, Buchautor, vergangene Woche auf seiner ersten Lesung in München. Zum Publikum zählten Vertreter des Ernährungsministeriums und des Lehrerverbands. Die Gäste wurden von Moderatorin Alejandra Beltrán Cuevas (bekannt aus SKY - "Master Chef") durch den Abend geführt.

Das Projekt "Mit Essen Spielt Man" besteht aus einer Komödie ("Baudelaire der Spitzenkoch" bodlär gesprochen) und einem Lernspiel für Ernährung ("Jeu-d'oeuvre").

In der Komödie nimmt der Autor Stephan C. Daniel Gastronomie und den Lebensmittelhandel aufs Korn, der Protagonist (Baudelaire) entwickelt im Laufe der Geschichte, in der er einige spannende Reisen unternimmt, das Lernspiel für Ernährung, sowie die Optirant Vision (optirond geprochen). Optirant ist möglicherweise ein wegweisendes Konzept, welches Gastronomie und Lebensmittelhandel kostenfrei einsetzen können, um Verbraucher aktiv bei einer gesunden Ernährungsweise zu unterstützen.

Original-Content von: Public-Tools Verlag

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben