Kleine Hilfsgegenstände tragt ihr sicherlich mit euch herum. Manchmal befindet sich am Schlüsselbund noch ein Flaschenöffner oder im Auto finden sich mehrere Utensilien, die ihr unterwegs oder bei bestimmten Angelegenheiten gebrauchen könnt. Gerade aufgrund der Tatsache, dass die kommende Festivalsaison vor der Tür steht, befinden wir uns immer auf der Suche nach multifunktionalen Gegenständen, die nicht viel Platz wegnehmen und trotzdem „alles“ können, … außer fliegen vielleicht.

Heute stellen wir euch zwei kleine Werkzeuge* vor, die sich durchaus lohnen, solltet ihr beispielsweise des Öfteren unterwegs sein.
Los geht es mit dem Multifunktionswerkzeug „Coast LED140“. Dabei handelt es sich um eine Art „Schweizer Taschenmesser“, welches viele, nützliche Werkzeuge in sich trägt. Insgesamt befinden sich zwölf Werkzeuge an dem Multifunktionsobjekt. Eine kleine LED-Lampe ist zusätzlich dabei, damit ihr auch an dunkleren Orten arbeiten könnt.
Folgende Werkzeuge sind dran am Coast LED140:
• Gefederte Zange mit Drahtschneider
• Messer mit etwa vier Zentimeter Klingenlänge
• Schlitz-Schraubendreher
• Kreuz-Schraubendreher
• Kapselheber
• Ahle
• Dosenöffner
• Sägeblatt
• Abisolierer
• Schere
• Feile
• LED-Leuchte

Wie immer gibt es auch in Bezug auf das Coast LED140 sowohl positive als auch verbesserungswürdige Aspekte zu benennen.

Pro:

  • Die Leuchte lässt sich über einen kleinen Druckknopf einschalten und beleuchtet den Zangenkopf.
  • Gerade durch das Stahlgehäuse wirkt das Multifunktionswerkzeug sehr robust und liegt aufgrund seiner minimalen Größe sehr gut in der Hand. Ein Muss also, solltet ihr des Öfteren im Outdoor-Bereich unterwegs sein.
  • Ihr könnt das Werkzeug mittels der mitgelieferten Tasche an eurem Gürtel befestigen.
  • Das integrierte Messer überzeugt durch ein hohes Maß an Schärfe, das für einen Taschenmesser-Standard und den „normalen“ Bedarf ausreichend ist.
  • Das Preis-Leistungsverhältnis (49,95 EUR hier) ist absolut in Ordnung und sollte sowohl Camper als auch Festivalliebhaber überzeugen.

Contra:

  • Einige Teile des Taschenmessers lassen sich, unserer Meinung nach, etwas schwerer ausklappen als andere.
  • Das Sägeblatt ist „in Ordnung“, wird jedoch bei mittleren bis größeren Herausforderungen, beispielsweise im Campingalltag, scheitern.

Die Fugenbürste für SB-Staubsauger

Fugenbürste für SB Sauger

Fugenbürste für SB Sauger

Nicht nur in den eigenen vier Wänden solltet ihr regelmäßig saugen, denn euer Auto staubt mit der Zeit ebenfalls zu. Hierbei ist es absolut unerheblich, ob ihr Raucher seid oder nicht: einmal im Monat „müsst ihr ran“. Aber habt ihr euch eigentlich schonmal Gedanken darüber gemacht, dass ihr an der Tankstelle genau mit dem Staubsauger euer Auto aussaugt, das euer Vorgänger über seinen Schmutz gezogen hat? Bah! Damit ihr noch hygienischer sauber machen könnt, solltet ihr euch ein kleines Gimmick beschaffen. Gerade für die Armaturen lohnt sich eine Fugendüse. Durch die Polsterbürste „Mycarbrush“ geht ihr sogar noch einen Schritt weiter, wobei ihr jene nur mit SB-Saugern nutzen könnt.

Ein großer Vorteil ist, dass ihr die Polsterbürste einfach auf die Fugendüse eures Saugers steckt. Anschließend könnt ihr loslegen und von den Vorteilen der Bürste profitieren. Dadurch schützt ihr schließlich nicht nur eure Armaturen, sondern möglicherweise auch eure Lederbezüge, die so wenig wie möglich beschädigt werden sollen.

Darüber hinaus lohnt sich die Polsterbürste für jeden Bereich innerhalb eures Wagens. Saugt euren kompletten Innenraum sauber und freut euch anschließend über ein gereinigtes und staubfreies Auto. Für die Fußräume nutzt ihr aber lieber weiterhin einen normalen Sauger, denn die Polsterbürste eignet sich vorrangig für eher schwierig zu säubernde Flächen.

Da SB-Sauger an Tankstellen genutzt werden, könnt ihr euren „Mycarbrush“-Aufsatz also regelmäßig nutzen und gleichzeitig saugen und bürsten.

Pro:

  • Kleines Gerät, große Hilfe
  • gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • kommt gut in viele Ecken eures Wagens
  • maximale Hygiene
  • inklusive praktischem Beutelchen

Contra:

  • die Reinigung größerer Flächen dauert im Umkehrschluss natürlich länger
  • die Bürste ist nur an Tankstellen verwendbar

Viel Spaß mit den Geräten,

Dennis

*Die Artikel wurden uns kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.