Gestern Abend (11. März 2020) wurde eine Besatzung des Rettungsdienstes in Frankfurt-Bockenheim von einem alkoholisierten Mann angegriffen. Ein 27-Jähriger wurde durch einen Faustschlag in den Genitalbereich verletzt.

Gegen 23:15 Uhr wurde der Rettungsdienst zu einer Bar in der Mertonstraße in Frankfurt-Bockenheim gerufen, da dort ein alkoholisierter Mann gestürzt wäre und nun ohnmächtig sei.

Die 27- und 24-jährigen Rettungskräfte fanden einen stark alkoholisierten Mann vor, der mutmaßlich aufgrund dieser Alkoholisierung am Boden lag.

Bei Ansprache durch die RTW-Besatzung reagierte der 39-jährige Wohnsitzlose sofort hochaggressiv und schlug mit Fäusten in Richtung der Helfer.

Den 27-Jährigen traf ein kräftiger Faustschlag im Genitalbereich, wodurch er leicht verletzt wurde. Anschließend konnten beide Männer den Aggressor überwältigen und bis zum Eintreffen der Polizei fixieren.

Der Angreifer hatte einen Atemalkoholwert von über zwei Promille. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen tätlichen Angriffs und Körperverletzung eingeleitet.

 

Quelle: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell