Nach mehreren Sexualdelikten seit Januar dieses Jahres fahndet das Fachkommissariat der Düsseldorfer Polizei nach einem bislang unbekannten etwa 25 bis 30 Jahre alten Mann.

Möglicherweise kam es noch zu mehr Sachverhalten, die bislang jedoch nicht angezeigt wurden.

Die Spezialisten des KK 12 bitten darum, dass sich die Frauen melden. Hinweise von weiteren Geschädigten und/oder Zeugen werden selbstverständlich sensibel und vertraulich behandelt.

Bislang zählt die Polizei sieben Sachverhalte, bei denen es sich um denselben Mann handeln könnte. Der Verdächtige hatte sich zu unterschiedlichen Zeiten, meistens an ihren Wohndressen, den Frauen genähert, sich in schamverletzender Weise gezeigt und sie auch teilweise angefasst.

Schwere gewalttätige Übergriffe blieben bislang aus.

Zwei Tatorte waren auf der Lütticher Straße, einer auf der Emanuel-Leutze-Straße, einer auf der Walkürenstraße und drei auf der Hansaallee.

Nach Abgleich der entsprechenden Zeugenaussagen ergibt sich folgende Täterbeschreibung:

Etwa 25 bis 30 Jahre alt und 1,75 bis 1,80 Meter groß und schlank. Auffallend blass mit sehr schmalem (spitzem) Gesicht.

Mehrere Geschädigte sprachen von einem osteuropäischen Aussehen.

Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 12 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211 – 870-0.

 

Quelle: Original-Content von: Polizei Düsseldorf