Heute Morgen (28. Mai) gegen 07.20 Uhr betrat ein maskierter Mann eine Lottoannahmestelle an der Oberhauser Straße, zückte eine Pistole, richtete diese auf eine 59-jährige Geschäftsmitarbeiterin und verlangte Bargeld.

Die 59-Jährige sollte sich auf dem Boden legen, während der Täter selbstständig in die offene Kasse nach dem Geld griff.

Anschließend flüchtete der Unbekannte fußläufig mit der Beute aus der Lottoannahmestelle. Womöglich flüchtete der junge Mann über die Straße „Rosenkamp“.

Der mutmaßliche Räuber trug eine Jeanshose und schwarze Oberbekleidung, vermutlich eine/n Kapuzenpullover/-jacke und weiße Sportschuhe.

Außerdem hatte er eine Mütze auf dem Kopf und ein Tuch vor dem Gesicht. Er wird als „recht junger“ Mann beschrieben und sprach akzentfreies Deutsch. Zahlreiche Streifenwagen, auch im Oberhausener Stadtgebiet, fahndeten nach dem Tatverdächtigen – bislang jedoch ohne Erfolg.

Die 59-Jährige stand deutlich unter dem Einfluss des Raubüberfalls und wurde von Angehörigen betreut.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen bereits aufgenommen und sichert derzeit Spuren am Tatort. Zeugen, die Hinweise zu dem Überfall oder einer flüchtigen, verdächtigen Person geben können, werden gebeten sich bei dem Kriminalkommissariat 31 unter der Telefonnummer 0201/829-0 zu melden.

 

 

Quelle: Polizei Essen