Passant zusammengeschlagen und ausgeraubt – Polizei fahndet nach einer Frau und zwei Männern – Zeugen gesucht

Sonntag, 8. März 2020, 23.48 Uhr

Nah einem Straßenraub gestern Abend in Stadtmitte fahndet die Polizei nach einer Frau und zwei Männern. Das Trio wird verdächtigt, einen 37-Jährigen geschlagen und anschließend ausgeraubt zu haben. Es wurden mehrere hundert Euro Bargeld erbeutet.

Nach den bisherigen Ermittlungen wurde der 37-jährige Geschädigte auf der Grupellostraße von einer ihm unbekannten Frau angesprochen und festgehalten. Anschließend kamen zwei unbekannte Männer hinzu, zogen ihn auf den Boden und schlugen auf ihn ein.

Aus der Hosentasche des Geschädigten konnten sie mehrere hundert Euro Bargeld entwenden und flüchteten anschließend in Richtung Stresemannplatz. Obwohl der Geschädigte leicht verletzt wurde, nahm er noch zu Fuß die Verfolgung auf. Er verlor jedoch die Täter aus den Augen.

Täterbeschreibung:

1. 20 bis 25 Jahre alt und circa 1,65 Meter groß. Leicht lockige Haare, dunklere Hautfarbe und kräftige Statur. Er trug eine Jeansjacke und einen gelben Pullover, sowie eine dunkle „Beanie“-Mütze.

2. ähnliches Aussehen. Bekleidet mit dunkler Bomberjacke.

3. weiblich, circa 1,80 Meter groß und mit einer kurzen Hose bekleidet.

Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 13 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211 – 870-0.