Auf äußerst perfide und verachtende Weise hat ein junger Mann am Samstagnachmittag, 16.05.2020, seine Abneigung gegen die Hygieneschutzvorschriften zum Ausdruck gebracht.

Nach den bisherigen Erkenntnissen betrat der mit ca. 20 Jahre alt und groß beschriebene Verdächtige gegen 16.00 Uhr eine Bäckerei auf der Wiesenstraße ohne Mund-Nase-Bedeckung.

Als eine Mitarbeiterin unter Hinweis auf die geltenden Regeln sich weigerte, dem Mann Brötchen zu verkaufen, bespuckte dieser zunächst sie, dann ihre Kollegin und zum Schluss noch Teile der Backwaren im Auslagenregal.

Danach verließ er das Geschäft in unbekannte Richtung.

Der Verdächtige trug langes schwarzes Haar, welches er zum Zopf gebunden hatte sowie einen Oberlippenbart. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke, Bluejeans, roten Schuhen sowie einem orangefarbenen Schal. Zeugen, die Hinweise zur Identität des Mannes geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei Kleve, Telefon 02821-5040, in Verbindung zu setzen.

 

Polizei Update:

Ergänzend zur Auftragsnummer 4039912 wird das scheinbare Alter des Verdächtigen auf zwischen 20 und 40 Jahr korrigiert. Zur Größe des Mannes können keine detaillierten Angaben gemacht werden. Die Zeuginnen haben den Mann nur als relativ groß beschrieben.

 

 

Quelle:Polizei Kleve