Kriminalpolizei Essen ermittelt nach Explosion in Frisörgeschäft -Zeugen gesucht!

Kriminalpolizei Essen ermittelt nach Explosion in Frisörgeschäft -Zeugen gesucht!
Kriminalpolizei Essen ermittelt nach Explosion in Frisörgeschäft -Zeugen gesucht!

Kriminalpolizei ermittelt nach Explosion in Frisörgeschäft 45326 E.-Altenessen/Süd: Nach einer lautstarken Explosion in einem Frisörgeschäft auf der Gladbecker Straße gestern Nacht (13. November), wodurch mehrere Anwohner aufgeweckt wurden, ermittelt die Kriminalpolizei die Hintergründe. Die ersten Anrufe erreichten die Leitstelle gegen 23:15 Uhr.

Die Anwohner schilderten den Notrufbeamten, dass sie soeben zerberstende Scheiben und einen lautstarken Knall aus Richtung eines Frisörsalons gehört hätten. Zudem waren Rauchschwaden zu sehen, die auf einen möglichen Brand hindeuten könnten.

Weiterhin sahen sie zwei Personen, die fluchtartig von der Gladbecker Straße in Richtung Radhoffstraße gelaufen seien.

Einer der Täter, als klein und dicklich beschrieben, trug dabei augenscheinlich eine schwere weiße Tüte unter seinem Arm. Er soll eine kurz geschorene Frisur haben. Der zweite Täter wird als schlank beschrieben. Er hat schwarzes, langes, welliges Haar und einen Vollbart.

Polizeibeamte stellten fest, dass die gesamte Fensterfront entglast wurde. Zudem stellten sie eine unbekannte Substanz fest, die mutmaßlich die Detonation verursacht haben könnte.

Noch in der Nacht wurden Zeugen durch Kriminalbeamte vernommen und der Tatort kriminaltechnisch untersucht.

Hierbei unterstützten Spezialisten des Landeskriminalamts NRW die Tatortaufnahme. Die Hintergründe der Tat sind unklar.

Zeugen oder Anwohner, die etwas Ungewöhnliches in der Nacht an der Gladbecker Straße, Ecke Radhoffstraße beobachtet haben werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0201/829-0 oder beim Notruf der Polizei unter der 110 zu melden.

 

Quelle: Polizei Essen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*