Mit Fotos aus Überwachungskameras fahndet die Polizei Köln nach einem Betrüger. Dem derzeit noch Unbekannten wird vorgeworfen, mit einer gestohlenen EC-Karte an mehreren Bankautomaten in der Kölner Innenstadt hohe Bargeldbeträge erbeutet zu haben.

Nach derzeitigem Sachstand war ein Wuppertaler (20) am Mittwoch (28. August) in der Kölner Altstadt unterwegs. Dort wurde ihm die EC-Karte entwendet. Unmittelbar nach dem Diebstahl nutzte der auf den Fahndungsbildern Gezeigte die Bankkarte an Geldautomaten am Heumarkt, am Neumarkt und am Bahnhofsvorplatz. Zusätzlich bezahlte der Täter mit der fremden Karte in einem Schnellrestaurant im Bahnhof. Die Schadenssumme beträgt mehr als 1.500 Euro.

Die Ermittler gehen derzeit davon aus, dass der Täter die Geheimnummer des Geschädigten bei einer Barabhebung an einem Geldautomaten ausgespäht und anschließend die EC-Karte gestohlen hat.

Die Kripo Köln fragt:

Wer kennt den auf den Fahndungsbildern gezeigten Mann?

Wer kann Angaben zu dessen Identität oder Aufenthaltsort machen?

Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 33, Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de.

Die Polizei Köln empfiehlt: Schauen Sie sich Ihr Umfeld genau an, bevor Sie Bargeld an einem Automaten abheben. Brechen Sie den Abbuchungsvorgang zur eigenen Sicherheit umgehend ab, wenn sich fremde Menschen annähern. Falls Sie an Geldautomaten verdächtige Personen bemerken, informieren Sie bitte umgehend die Polizei über die Notrufnummer „110“.

 

Quelle: pressestelle.koeln