Falsche Polizisten berauben in Kleve einen Autofahrer!

polizei_symbolbild
polizei_symbolbild

Opfer eines Straßenraubes wurde in den frühen Morgenstunden des 07.07.2020 ein 62 Jahre alter Autofahrer aus London. Dieser hatte auf dem Weg zu seinen Angehörigen in die Ukraine gegen 06.00 Uhr auf dem Parkplatz Neufelder Heide an der Autobahn A40 eine Rast eingelegt.

Dort wurde er durch zwei angebliche Polizeibeamte aufgefordert, aus dem Wagen zu steigen, die ihm ein Lederetui mit einem Stern vorhielten.

Ein dritter Mann blieb im Fahrzeug, einem silbernen/grauen Kleinwagen, vermutlich Opel oder Ford, mit deutschem Kennzeichen. In der Annahme, dass es sich tatsächlich um Polizeikontrolle handelt, folgte er der Anweisung und stieg er aus.

Dort wurde er unmittelbar von einem der beiden Verdächtigen überwältigt und auf die Motorhaube seines Fahrzeugs gedrückt. Aus seiner Jackentasche raubten die Täter Bargeld sowie seinen polnischen Personalausweis.

Der sichtlich unter dem Eindruck des Geschehens stehende Geschädigte konnte nur einen der Täter halbwegs als ca. 1,75 Meter groß, untersetzt, ca. 120 kg schwer, und 40-45 Jahr alt beschreiben.

Die Kripo Geldern, Telefon 02831-1250, sucht jetzt Zeugen.

Quelle: Pressestelle Polizei Kleve

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*