Falsche Physiotherapeuten nutzen Hilfsbereitschaft aus!

Physiotherapie/ Symbolbild niveau-klatsch.com
Physiotherapie/ Symbolbild niveau-klatsch.com

Am gestrigen Nachmittag (03.09.2020, 15:30 Uhr) verschaffte sich eine vermeintliche Physiotherapeutin, unter dem Vorwand einer Nachbarin noch Geld zu schulden, Zugang zu der Wohnung eines hilfsbereiten 87-jährigen Mülheimers.

Während der Dümptener unter einem Vorwand in seine Küche gelockt wurde, betrat eine weitere Frau die Wohnung des Herrn und verdeckte im Türrahmen stehend die Sicht zum Rest der Wohnung.

Dieser Umstand wurde mutmaßlich durch weitere unbekannte Täter ausgenutzt, um die Wohnung nach Wertgegenständen zu durchsuchen. Die Täter flüchteten anschließend mit hochwertigem Schmuck.

Die beiden unbekannten Frauen werden wie folgt beschrieben:

  • 1. Ca. 170 – 180 cm,
  • ca. 30 Jahre alt,
  • schlanke Statur,
  • gepflegtes Erscheinungsbild,
  • osteuropäischer Phänotyp und Akzent,
  • schwarze Haare zum Zopf gebunden,
  • dunkle Jacke, g
  • rauer Rock
  • 2. Ca. 150 cm, ca. 50 Jahre alt,
  • stabile Statur,
  • graue Haare

Die Polizei bittet Zeugen, die im genannten Tatzeitraum im Bereich Karolinenstraße/Bickenborn/Hustadtweg verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen haben, sich zu melden.

Hinweise werden unter der Rufnummer 0201/829-0 entgegengenommen.

Quelle: Polizei Essen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*