Exhibitionistische Handlungen im Zug zwischen Fulda und Göttingen – Zeugen gesucht!

deutsche_bahn_symbolbild
Deutsche Bahn/ Symbolbild - Copyright:niveau-klatsch

Am Samstagmorgen fuhr eine junge Frau (23) mit dem Zug von Fulda nach Göttingen im hinteren Zugteil. Auf der anderen Gangseite neben ihr saß ein unbekannter Mann. Er blickte mit Kopfhörern in den Ohren vor sich auf ein Notebook auf der Tischablage an der Rückenlehne.

Kurz vor dem Bahnhof Eichenberg bemerkte die junge Frau, dass der Mann sein Glied aus der Hose holte und onanierte. Völlig entsetzt forderte die 23-Jährige ihn mehrfach auf, das Abteil zu verlassen, was er dann auch tat.

In Göttingen erstattete die Frau Anzeige bei der Bundespolizei. Sie beschrieb den Mann wie folgt: Ungefähr 30 Jahre alt, 180 cm groß, etwas dicklich mit rundem Gesicht und dunklen Haaren. Bekleidet war der Mann mit einem weinroten T-Shirt, einer blauen Arbeitshose und einer schwarzen Jacke. Er hatte ein Notebook mit braunem Einband dabei.

Der Mann hatte vermutlich einen Monatsfahrschein. Es handelte sich um den Zug Cantus RB 24070. Der Vorfall ereignete sich zwischen 08:15 und 08:30 Uhr vor dem Halt in Eichenberg.

Zeugenhinweise an die Bundespolizei unter 0511 30365 0.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Hannover

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*