„Die Bachelorette“ – My trash heart is not amused

Bild fehlt noch
Bild fehlt noch

Oh mann, eigentlich war der gestrige Abend komplett durchgetaktet. Es war geplant, Chips zu schmatzen, Alex dabei zuzusehen, wie er seine waltons-große Familie (inkl. Fritzi) gemeinsam mit Alisa plant und sich an den Nackedeis auf RTL zu erfreuen. Doch erstens kommt es anders, und … ihr kennt den Spruch… .

Bis gestern habe ich mich selbst (natürlich gemeinsam mit unserer Asty) als eine der ungekrönten Königinnen des Trash TV gesehen. So habe ich bereits nach der ersten Folge der letzten Bachelorette-Staffel auf Marvin getippt, und habe auch irgendwie vorausgesehen, dass der liebe Jan sich gegen Madame Stöckli entscheiden wird. Was aber gestern passiert ist, lässt mich an meinen Trash-TV-Kompetenzen zweifeln.

(c) RTL
Alisa entscheidet sich gegen Alex. Er ist schwer enttäuscht von Alisas Wahl. ((c) RTL)

Alisa entscheidet sich tatsächlich gegen Alex, dem sie vorher noch die komplette Litanei ihrer schönsten Erlebnisse herunter betet, und für Patrick aus München.  Nie, never ever hätte ich das für möglich gehalten… . Nicht, weil der liebe Patrick nicht ein Netter wäre. Aber der Sieger der Staffel? Echt? Der (zugegeben sympathische) Schweiger auf der Couch? … Nennt es „verletzten Stolz“, aber auch Alex ist sich nach Alisas Entscheidung sicher, dass die Geschichte nicht lange halten wird.

Im Großen und Ganzen konnte das Ende der Staffel die Langeweile der vorherigen Folgen nicht in Luft auflösen. Lediglich der Paukenschlag am Ende ließ so etwas wie einen Hauch von Spannung aufkommen. Und heute?

Natürlich wurde das neue vermeindliche Traumpaar direkt vor die Kameras gezerrt. Alisa und Patrick wirken wirklich glücklich…, wobei fairerweise festgehalten werden muss, dass dies in Anbetracht der Tatsache, dass sie sich seit dem Finale so gut wie nicht sehen durften, nicht wirklich ein Kunststück ist. Ich streite mich auch sehr selten mit George Clooney. Wie auch immer. Wir sind gespannt darauf, wie sich die Sache entwickelt, ob Alisa bald nach München zieht und welche Themen das Rtl’sche Programm demnächst wieder für uns bereits hält.

Liebst,

Conny

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*