Yes!

Unser (Trash-) Leben hat wieder einen Sinn! RTL hat heute die ersten Kandidatinnen zum Bachelor 2017 veröffentlicht. Wieder einmal bietet uns der Haus- und Hof-Sender einen bunten Querschnitt durch Deutschlands Weiblichkeit. Von der BWL-Studentin bis hin zur Kosmetikerin, von der Bürokauffrau bis zur Musical-Darstellerin (war da nicht auch mal was bei der Bachelorette?) ist alles dabei. Wir dürfen uns freuen. Stundenlange Spannung inklusive Amarula-Werbung, lustiges Elefantenreiten und Bungeesprünge warten auf uns… vielleicht auch nicht! Egal! Egal, wie trashig: der Bachelor zieht bei mir immer.

Das Prinzip

Das Prinzip ist, auch wenn ich den Eindruck habe, dass Beate („Schwiegertochter gesucht“) immer mehr versucht, bei ihrem „Casting“ den Bachelor zu imitieren, einzigartig… und simpel. Hier gilt: wer eine Rose bekommt, ist eine Runde weiter. Pluspunkte sammeln nicht selten die Ladies, die die knappesten Kleider tragen oder auch wahlweise (wie bei Leonard 2016 gesehen) mehr oder weniger peinliche Lieder sülzen. Egal, WIR hopsen ja nicht mit circa 20 anderen Weibsen um einen Kerl herum. WIR sitzen auf der Couch, essen brav die Chips, die uns angepriesen werden (hallo? Immerhin sponsert der Hersteller die Show! Da kann man auch mal kooperativ sein!) und leiden mit. Letzteres war Spaß. Je nachdem wie sympathisch oder unsympathisch der Herr ist, könnte es durchaus auch klug sein, vorher die Düse zu machen und sich in den Flieger gen Heimat zu setzen. Aber wie gesagt: not my f***ing problem.

Was erwartet uns?

Spannung, Spiel und Chips! Allein das schon ist Grund genug, diese Sendung zu feiern. Ansehnlicher als „Bauer sucht Frau“, lustiger als „Das Sommerhaus der Stars“ und so anspruchsvoll wie eine Klassenfahrt unter Mädels.

Ich freu mich.

Am 01.02. geht es los. 20.15 Uhr auf DEM RTL. Wo auch sonst? Kenner der Show wissen: hier wohnt die Romantischkeit!

Liebst,

Conny

(Fotos: RTL_Marie Schmidt)


Weitere Beiträge: