Das Juicy Beats 2022 – Der Westfalenpark wurde fruchtig!

Das Juicy Beats 2022 – Der Westfahlen Park wurde fruchtig!
Das Juicy Beats 2022 – Der Westfahlen Park wurde fruchtig! Juju - Foto Niveau-Klatsch

Gestern und vorgestern fand im Westfahlen Park das Juicy Beats statt. Wir waren für euch mitten im Getümmel – irgendwo zwischen Konfetti Kanonen und veganem Eis.

Lange Schlagen, aber eine tolle Orga

Gerade in 2022 haben wir orgatechnisch schon anderes erlebt… daher freut es uns umso mehr, sagen zu können: Juicy Beats, du hast vom ersten Moment an gerockt. Als ich die Menschentraube am Haupteingang sah, blieb mir kurz das Herz stehen. Immerhin war es erst 14 Uhr! Wollten die ALLE da rein? Ja, irgendwann schon, aber noch nicht gleich. Vorher wurden noch Bierchen geleert. Daher sah es auf dem Areal vor dem Park zeitweise voller aus als es war. Wir haben dann sicherheitshalber aber dennoch den Nebeneingang an der Florianstraße genommen. Hier ging es noch schneller.

Gute, flockige Beats – von Juju bis Faber

Einmal auf dem Gelände angekommen, dröhnten uns auch schon die Beats entgegen. Vor allem vor der Mainstage war – wer hätte es gedacht – viel los. Doch auch die kleinen Bühnen konnten sich sehen lassen. Hier war die Stimmung ebenfalls top, als zum Beispiel Civo und Co. zeigten, was sie konnten. Eigentlich immer in der Nähe: Ausreichend zu Essen und zu Trinken. Und das zu fairen Preisen (Wasser, inkl. Pfand 3,50 Euro, Wodka/ Red Bull 9 Euro, 0,5 L Bier 6,00 EUR).

Das Publikum war buntgemischt und ausgelassen. Der einzige Polizeieinsatz, den – zumindest wir – mitbekommen haben, war der Tatsache geschuldet, dass ein paar Besucher einen Imbisswagen als Aussichtsplattform nutzten, um Juju besser zu sehen.

Und auch die etwas kleineren Künstler genossen es sichtlich, sich ein wenig mehr Sichtbarkeit verschaffen zu können. Mein Highlight: Die DJane, die den Leuten von einem lila Bus aus mit DMX Songs einheizte.

Kurz; Das Juicy Beats dürfte sich für alle gelohnt haben. Sowohl für die Artists als auch für die Besucher. Gegen Abend verabschiedeten sich dann alle in die Nacht. Und eines steht fest: Juicy Beats 2023 – wir wären dann wieder am Start!

Lust auf noch mehr Eindrücke? Klickt euch durch unsere Bildergalerie!

Liebst,

Conny

Werbung
Werbung

Das könnte euch interessieren

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Werbung
Werbung
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden