Jeff Beck und Johnny Depp kommen nach Deutschland

JEFF BECK und JOHNNY DEPP kommen nach Deutschland / Foto: Christie Goodwin
JEFF BECK und JOHNNY DEPP kommen nach Deutschland / Foto: Christie Goodwin

Er gilt als einer der besten Gitarristen der Welt. Er ist mehrfacher Grammy-Gewinner. Er hat Musikgeschichte geschrieben. Die Rede ist von Mastermind Jeff Beck. Der britische Ausnahmegitarrist liefert seit mehreren Jahrzehnten unfassbar grandiose Tonträger und Konzerte ab. Von seinen Fans wird er mehr als nur verehrt. Nun kommt er nach Offenbach. Als „very special guest“ wird Weltstar, Schauspieler (u.a. „Fluch der Karibik“) und Vollblutmusiker Johnny Depp mit dabei sein.

Schon seit seiner Jugend ist Johnny Depp musikalisch aktiv, wollte er doch ursprünglich sowieso Rockstar werden. Durch die Zusammenarbeit mit vielen namhaften Musikern (u.a. Paul McCartney, Slash, Alice Cooper, Joe Perry) etablierte sich Depp sehr schnell in der Musikbranche.

Am 15.07. erscheint das Beck/Depp-Album „18“. Songs aus dem Album werden sicherlich im Programm sein! Alle Fans echter Gitarrenkunst sollten sich sehr schnell um Tickets bemühen!

Geoffrey Arnold Beck

Geoffrey Arnold Beck gilt seit Mitte der sechziger Jahre als einer der besten und einflussreichsten Gitarristen der Welt. Im Laufe der Jahre arbeitet er mit so unterschiedlichen Künstlern wie Rod Stewart, Mick Jagger, Tina Turner, Morrissey, Jon Bon Jovi, Malcolm McLaren, Kate Bush, Roger Waters, Donovan, Stevie Wonder, Les Paul, Zucchero, Cyndi Lauper, Brian May, Stanley Clarke, Screaming Lord Sutch und ZZ Top zusammen. Der Lohn sind insgesamt acht Grammy-Auszeichnungen und die zweimalige Aufnahme in die „Rock And Roll Hall Of Fame“ (mit den Yardbirds 1992 und 2009 als Solokünstler). In seiner mehr als fünf Dekaden umfassenden Karriere hat Beck mehrere Gitarristen-Generationen beeinflusst.

Johnny Depp

Johnny Depp hatte bereits in seiner frühen Jugend die Schallplatten seines Bruders entdeckt. Bereits im Alter von 13 Jahren gründete er seine erste Band mit dem Namen Flame. Im Jahr 1979 brach Depp den Besuch der High School ab, um Rockmusiker zu werden. Seine Band Flame änderte den Namen in The Kids. Als Coverversionen spielende Vorband (u. a. für Iggy Pop, The B-52s und Talking Heads), brachte sie es in Florida zu lokaler Berühmtheit. Der Beginn seiner Schauspielkarriere markierte das Ende von The Kids.

Orte:

Mittwoch, 06. Juli 2022 20:00 / Stadthalle Offenbach

Mittwoch,13. Juli 2022/ Tollwood Festival München

Quelle: Shooter
Werbung

Das könnte euch interessieren

Werbung