17.050 Euro: So viel Geld war es einem Fan wert, persönlichen Besuch von Beatrice Egli zu bekommen – natürlich erst dann, wenn es die Umstände wieder erlauben.

Die Schlagersängerin versteigerte bei www.unitedcharity.de, Europas größtem Charity-Auktionsportal, nicht nur ein von ihr handgemaltes Bild, sondern setzte noch einen drauf: Sie versprach, das Werk selbst bei dem glücklichen Auktionsgewinner zuhause zu übergeben.

Eine Möglichkeit, die unter Fans natürlich heißbegehrt war – am Ende freute sich eine Bieterin aus der Schweiz über den Zuschlag.

Echte Begeisterung über den Mega-Erlös herrscht auch bei Beatrice Egli, denn für sie war die Auktion vor allem eins: eine echte Herzensangelegenheit.

Die volle Summe kommt nämlich der Aktion „Kochen für Helden“ zugute, einer Initiative von Profiköchen, die während der Coronakrise für Menschen in systemrelevanten Berufen kochen.

United Charity konnte übrigens nur mit einem Meet & Greet in der Vergangenheit mehr Geld erzielen: Ein Treffen mit Helene Fischer wurde 2017 für ganze 20.000 Euro versteigert.

United Charity versteigert laufend Dinge und Erlebnisse, die man normalerweise nicht kaufen kann, für den guten Zweck. Das Internet-Bietverfahren ermöglicht es Menschen weltweit, orts- und zeitunabhängig mitzusteigern.

Die United Charity gemeinnützige Stiftungs GmbH wurde 2009 von Dagmar und Karlheinz Kögel ins Leben gerufen und erzielte seither mehr als 9,4 Millionen Euro.

Die Auktionserlöse fließen zu 100 Prozent in gemeinnützige Organisationen und Einrichtungen.

Quelle: United Charity gemeinnützige Stiftungs GmbH,