David Hasselhoff konnte in den letzten Jahren viele Höhen -und Tiefen- vorweisen, trotzdem ist er nicht aus der Öffentlichkeit wegzudenken.Letztes Jahr erst wieder in „Guardians of the Galaxy 2“ auf der Kinoleinwand zu sehen, konnten wir uns vor ein paar Tagen davon überzeugen, dass er auch musikalisch noch nicht zum alten Eisen gehört!

Auf der Bühne der ausverkauften (!) König Pilsener Arena in Oberhausen zeigte „The Hoff“ circa zwei Stunden lang, dass 65 Jahre noch kein Alter zum Aufhören ist. In schwarzer Lederjacke mit Glitzer Nieten betrat der ehemalige „Baywatch“-Star pünktlich um 20:00 Uhr die Bühne, ohne Vorband ging es direkt ans Eingemachte. Vor seiner aktuellen Tour „30 Years Looking For Freedom“ fragte er die Fans, welche Lieder er live spielen solle und so wurde der Abend ein großes Medley seiner beliebtesten Hits!

Night Rocker, Hooked on a feeling, Gipsy Girl, Hands up for Rock’n’Roll,… alles war dabei und im Hintergrund dazu, auf meterhohen Bildschirmen die trashig kultigen Videos der 80er und 90er.

„Limbo cool, Limbo fine…“

Die Stimmung fand ihren Höhepunkt als David Hasselhoff anfing, Lieder zu covern. Stadionähnliches Gegröhle gab es bei „Country Roads“ und zwischendrin immer mal wieder Sprechgesänge die jeden Fussball Ultra neidisch werden lassen können. Das Alter konnte man dem Kultstar auch kaum anmerken. Von der Stimmung der Fans beflügelt erzählte er Anekdoten aus seiner Karriere… nur hin und wieder musste er sich bei den Balladen auf einen Barhocker setzen.

Der zweite Teil der Show war für jeden Fan das Highlight! Zu Schlagerparty Klassikern wie „The Limbo Dance“ wurde von den Fans eine Polonaise durch die ganze Halle gestartet, was selbst den unerschütterlichen Rettungsschwimmer zum Staunen und Feiern brachte. Auch er ließ es sich nicht nehmen und verbrachte einen Teil der Show immer mal wieder im Publikum, ein Star zum Anfassen war er ja irgendwie schon immer.

Die Zugabe bestand aus Crazy for you, Its a real good feeling, David Bowies Heroes und natürlich dem bekanntesten Hit I’ve been looking for freedom! Mit ein wenig Selbstironie konnte man hierzu im Hintergrund auf den Bildschirmen noch einmal den Mauerfall miterleben.

Das Fazit: David Hasselhoff ist und bleibt Kult… auch mit seinen 65 Jahren noch!

Die Show macht wirklich Spaß und bevor ich vergesse es zu erwähnen: mit ihm auf Tour ist auch K.I.T.T.! Wer also den Flitzer aus „Knightraider“ mal live sehen möchte, sollte sich die Tour nicht entgehen lassen!