Model Pool wird 40 – Party in den Rudas Studios

Hallo, ihr Lieben!

Am letzten Wochenende waren wir für euch auf einer ganz besonderen Party zu Gast. Deutschlands älteste Modelagentur, „Model Pool“, feierte Geburtstag! Doch was wäre eine Geburtstagsparty ohne die passenden Gäste? Diese kamen aus Film, Kunst und Showbiz und hatten sichtlich Spaß daran, die Kreationen der verschiedenen Labels am Laufsteg, begleitet von Musik (u. a. Kay One) zu bewundern.

Stars und Sternchen in der Front Row

Die Gästeliste der Veranstaltung am Samstag konnte sich durchaus sehen lassen. Unter anderem begrüßte Gastgeber Torsten Fuhrberg Nicole Mieth, Evelyn Burdecki, Dany Michalsky, Kay One, Oliver Sanne, Mustafa Alin, Nico Schwanz und Alex Jolig vor der Fotowand.

Im Publikum saß damit ein bunter Querschnitt, der vor allem das Herz der Fans von „Bachelor“ und ähnlichen Formaten zum Hüpfen brachte.

All eyes on…

Doch die Bandbreite der Stars und Sternchen soll nicht von den Models und den Kreationen der Labels ablenken. Denn genau diese hatten es in sich. Meist eher schlicht, aber fast immer wunderschön, kamen die Klamotten der Marken Falke, Leandro Lopez, Barbara Schwarzer, Schott NYC und Laona daher. Ein besonderer Blickfang waren allerdings zweifelsohne die Kindermodels, die genauso professionell auftraten, wie die „Großen“.

Stimmen am Catwalk

Natürlich haben wir am Catwalk auch den ein oder anderen O-Ton für euch eingesammelt! Hier kommen unsere Lieblingszitate des Abends:

„Ich würde sagen, dass ich meinen eigenen Stil habe. Ich gehe nicht mit der Masse… ich liebe auch Second Hand. (…) Ich beurteile Menschen aber nicht nach dem Äußeren. Ich sage immer, man muss einen Menschen und sein Herz kennenlernen. Erst dann kann man urteilen.“ (Evelyn Burdecki)

„Ich hatte schon früh eine Affinität zu Mode. Ich musste beispielsweise schon im Alter von 12 Jahren eine „Vogue“ haben, ich kannte alle Marken und Namen. (…) Ich bin aber kein Schäfchen, das Trends hinterhergeht. Ich habe meinen eigenen Stil.“ (Dany Michalsky)

„Ich trage das, was mir gefällt und bin Spontanshopper. Ich gehe in einen Laden, schaue, was mir gefällt und kaufe es dann. Stundenlanges Anprobieren ist aber nichts für mich. Generell bin ich aber ein großer Ästhet. Ich schaue, was Menschen anhaben. Bei Männern sind vor allem die Schuhe interessant (lacht). Man sagt immer „Don’t judge a book by it’s cover!“. Ich würde Menschen nicht danach beurteilen, aber ich schaue auf Klamotten.“ (Rebecca Simoneit-Barum)

Unsere Bildimpressionen vom 40. Geburtstag von Model Pool

.

 

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben