05.08.2015 Mittwochmorgen, 10 Uhr, Köln.Vor einer beeindruckenden Kulisse von circa hundert Cosplayern stehen Dr. Angelica Schwall-Düren, Fr. Brigitte Zypries, Jürgen Roters, Dr. Maximilian Schenk und Tony Sims, um die Gamescom 2015 feierlich zu eröffnen. Partnerland ist in diesem Jahr das Vereinigte Königreich. Stellvertretend hierfür ist Tony Sims, aus der britischen Botschaft in Berlin, angereist. In Großbritannien gehören Videospiele, und besonders die Nutzung der englischen Entwicklungen, noch mehr zum Alltag als hier in Deutschland, wo lediglich 7% aller Spiele von Entwicklern aus dem eigenen Land stammen. Dass das Spielen, Virtual Reality und Larp längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist, zeigt der riesige Medien- und Besucherauflauf. Schnell füllen sich die Hallen mit Spielebegeisterten, die sich das ein oder andere „Meine Fresse, ist das geil!“ trotz aller fachbesucherlichen Attituden nicht immer verkneifen können.Doch was bietet die Gamescom, die sich längst nicht nur auf die Messehallen, sondern, wie am „Gamescom Festival“ zu sehen, auch über die komplette Stadt erstreckt und das Motto „Celebrate the Games!“ wieder aufleben lässt?Vor allem die Entwicklungen rund um die XBox fallen in diesem Jahr nachhaltig ins Auge. So erscheint Anfang 2016 das Spiel „Quantum Break“ exklusiv für die XBox One. Der Protagonist der Handlung,

gamescom_2015

Blizzard/ Gamescom 2015

Jack Joyce, verfügt hier über übermenschliche Fähigkeiten und kann die Zeit anhalten oder zurückspulen. Klingt nicht innovativ? Ist es aber, zumindest für Videospiele in dieser Qualität und Ausarbeitung. Die Frequenzen, die heute auf der Gamescom gezeigt wurden, machen Lust auf mehr. Ob die XBox mit Krachern wie „Quantum Break“ den Rückstand auf die Playsi 4 aufholen kann, bleibt abzuwarten.Und was bietet unser Haus und Hof-Liebling Nintendo? Nintendo überzeugt auch in diesem Jahr wieder durch ein buntes Paket an Spielen, die die Besucher direkt vor Ort testen dürfen. Vor allem „Super Mario Maker“, „The Legend of Zelda-Tri Force Heroes“ und „Star Fox Zero“ sorgten heute dafür, dass die Schlangen immer länger wurden. Eine liebevolle Gestaltung des Standes in bewährter Mario-Manier versteht sich von selbst.Wie immer nahm besonders der „EA“- Bereich besonders viel Platz auf der Gamescom ein. Am meisten interessierten sich die Fachbesucher heute für „Star Wars: Battlefront“ (Multiplayermodus), jedoch konnten natürlich auch Klassiker wie „Die Sims“ punkten. Zudem präsentierte EA auf seiner Pressekonferenz feierlich den Trailer zu „Mirror’s Edge Catalyst“. Spannend, actiongeladen und sicherlich des Unternehmens in vollem Umfang würdig.Auch Ubisoft lässt sich nicht lumpen und bietet den Besuchern unter anderem die Möglichkeit, „Assassin’s Creed Syndicate“, „For Honor“, „Tom Clancy’s The Division“, „Anno 2205“, „Rainbow Six Siege“, „Might and Magic Heroes 7“ und „Trackmania Turbo“ zu zocken. Den Kiddies und tanzbegeisterten Gästen steht zudem noch der Erfolgshit „Just Dance“ in der 2016er Version zur Verfügung. Abgerundet wird die Gamescom natürlich auch in diesem Jahr wieder durch ein buntes Rahmenprogramm, das von Kostüm- und Tanzwettbewerben über virtuelle Battles bis hin zu Auftritten von Andreas Bourani und LaBrassbanda beim Gamescom Festival reicht.
gamescom_2015

Family & Friends-Bereich/ Gamescom 2015

Zudem erweist sich die Gamescom in diesem Jahr noch kinderfreundlicher als sonst. So steht den Besuchern in Halle 10 ein großer Family & Friends-Bereich zur Verfügung, wo es nicht nur leckere Veggie-Wraps, sondern auch eine Kinderbetreuung und viele kinderfreundliche Zockmöglichkeiten gibt. In Anbetracht der Tatsache, dass sich in den übrigen Hallen Orks, Zombies und andere düstere Gestalten auf den Leinwänden herumtreiben also eine angenehme Alternative für ein Event, das zwar in diesem Jahr wenig zombietechnische Weltuntergangsszenarien, dafür mehr kriegerische bzw. historisch-lastige Spiele bietet.Die Gamescom läuft noch bis Sonntag. Alle Infos zum Programm, den Ausstellern und den Neuvorstellungen findet ihr unter anderem hier!Liebst,Conny und Team

Bildergalerie zur Gamescom 2015[nggallery id=50]