Vor Kurzem fand im schönen Landschaftspark in Duisburg die Photo + Adventure statt. Hier drehte sich alles ums… Fotografieren. Grund genug für uns, uns einmal zwischen Drohnen, Stativen und Objektiven umzuschauen und zu checken, was die Welt der Bilder so schön macht.

Eine wunderbare Kulisse

Wir geben es ja nicht gerne zu, aber… wer sich den Eintritt sparen wollte, konnte auch auf dem Gelände des Landschaftsparks viel erleben. Vor allem dann, wenn die Fotokamera ohnehin an Bord war, luden alte Schienen, verlassene Anhänger und abgewrackte Elemente dazu ein, fotografiert zu werden. Die „schönsten Ecken“ waren jedoch leider mit Schildern mit der Aufschrift „Vorsicht! Lebensgefahr!“ markiert. Schade, aber irgendwas ist immer.

Aussteller an Aussteller

Die Messehalle war voll. Proppevoll. Da wir schon vergleichsweise früh da waren, konnten wir uns jedoch noch angenehm durch die Massen schieben, uns über Drohnen informieren, die bei Weitem nicht so teuer waren, wie ich immer dachte und theoretisch sogar an einer Art Rollrutschbahn an der Decke entlangziehen lassen. Auch die gute, alte Polaroid ist offenbar wieder im Kommen. Einziger Unterschied zu damals: die Hello Kitty-Optik und der Zusatz „Nicht schütteln, sonst verläuft alles!“. Somit dürfte auch die Textzeile aus „Hey Ya!“ von Outcast „Shake it like a polaroid picture!“ umgetextet werden.

photo_adventure_2017

Photo Adventure 2017/ Landschaftspark Duisburg

Wie auch immer… .

Vor allem die Großen waren selbstverständlich vertreten. Unter anderem standen Nikon, Leistenschneider und Co. ihren vielleicht neuen Kunden Rede und Antwort.
Jedoch zeigten auch viele Aussteller Präsenz, mit denen ich so nicht gerechnet hätte. Die Akteure des Grusellabyrinths aus Bottrop ließen sich hier ebenso bereitwillig fotografieren wie die Wildvögel der Flugshow. Mit Hinblick auf Letztere trennte sich die Spreu vom Weizen. Und so musste auch der (für sich) top-ausgestattete Hobbyfotograf schnell erkennen, dass es schwer ist, einen Amerikanischen Weißkopfseeadler im Anflug scharf zu knipsen.

Fazit:

Die Photo + Adventure war ein voller Erfolg. Glückliche Gesichter, ein kleiner Kinderbereich inklusive Hüpfburg und Kinderschminken rundeten einen perfekten Tag ab. Sogar die Parkplatzsituation überzeugte nicht nur aufgrund der guten Platzverhältnisse, sondern auch deswegen, weil keine Gebühr erhoben wurde.
Einziges Manko: das Restaurant auf dem Gelände musste alle Gerichte mit Nudeln -zumindest am Sonntag- von der Karte streichen. „Keine mehr da! Mit so einem Andrang haben wir nicht gerechnet.“ Wir auch nicht. Dennoch war es schön.
Liebst,
Conny

Die Photo+Adventure 2017 in Bildeindrücken festgehalten!

[nggallery id=245]