Hallo, ihr Lieben,

heute ist Feiertag in NRW. Grund genug, unter anderem gemütlich im www zu surfen und Nachrichtenseiten zu durchforsten. Gerade bin ich auf der Seite der F.A.Z. auf einen Bericht zu „Original Play“ gestoßen. Und obwohl ich heute eigentlich nicht arbeiten wollte, sitze ich nun doch hier. Fassungslos. „Original Play“ steht in engem Zusammenhang mit Missbrauchsvorwürfen in Kitas in Hamburg und in Berlin. Angeblich handelt es sich hierbei um ein „Spiel“. Die Beziehung zu anderen Menschen soll verbessert werden, indem die Kinder mit Erwachsenen kuscheln. Mit Fremden.

Doch das Ganze wird noch extremer: einem Kind, das von gewalttätigen, teilweise sexuellen Übergriffen berichtet hat, wurde nicht geglaubt. Weder von der Kirche, noch von der Kitaleitung. Laut einem Bericht in Kontraste wussten auch die Eltern nicht wirklich um das Ausmaß von „Original Play“.

Ich frage mich: wie krank kann die Welt noch werden?

Die Idee hinter dem Konzept stammt aus den USA. Hierzulande hat sich mittlerweile auch die Politik eingeschaltet. In einer Mitteilung an die Träger heißt es hierzu: „Das Ministerium nimmt die aktuelle Debatte zum Anlass, mit einem Schreiben alle Träger zu informieren, dass die Methode in den Kindertagesstätten des Landes nicht angewendet werden darf“.

Gott sei Dank! Dennoch frage ich mich ernsthaft, wer hier wem ins Hirn gesch***en haben muss, damit solch ein Bullshit überhaupt ansatzweise zum Tragen kommt. Und: den Kindern, die hier Opfer von Pädo-Kriminellen wurden, helfen die neuen Regelungen auch nicht weiter.

Werbung

Bleibt zu hoffen, dass die besagte Mitteilung aus der Politik möglichst rasch auch beim letzten Kita-Verantwortlichen ankommt, der sicherlich auch noch der Meinung ist, die Erde sei eine Scheibe oder die böse Hexe aus dem Osten sei ja eigentlich doch ganz lieb gewesen.

Das größte „Problem“ meiner Mutter war damals die Frage, ob ich es schaffe, von „dem hohen Baum“ wieder heil herunterzukommen… und ich finde über mehr sollten sich Eltern während der Kita-Zeit ihres Nachwuchses definitiv keine Sorgen machen müssen.

Liebst,

Conny und Team