Dschungelcamp Stars 2020 stehen fest!

Foto: TVNOW / Stephan Pick - Infos zu "Ich bin ein Star - holt mich hier raus" findet ihr auf https://www.tvnow.de/
Foto: TVNOW / Stephan PickInfos zu "Ich bin ein Star - holt mich hier raus" findet ihr auf https://www.tvnow.de/

Hallo, ihr Lieben!

Da sitzt man im feinsten Pyjamabüxchen auf der Couch (Hallo? Es ist immerhin Silvester!) und bekommt kurz vor dem Jahreswechsel die Dschungelcamp Stars 2020 präsentiert. Ganz offiziell und ohne Spekulationen steht nun fest, wer uns im Januar zwei Wochen jeden Tag „beglücken“ soll. Fazit: ich kenne nicht wirklich viele Mitglieder dieser illustren Truppe. Aber die, die ich kenne dürften einiges an Dschungelpotenzial in sich tragen. Die nächste „Sozialstudie“ dürfte es also in sich haben.

 

Zoffpotenzial – wer sorgt für Spannung?

Elena Miras dürfte – sofern sie sich seit dem „Sommerhaus der Stars“ keiner Delfin-Therapie unterzogen hat – ordentlich Schwung in den Dschungel bringen. Auch wenn ihr Mann dieses Mal nicht mit von der Partie ist, findet sie sicherlich bald einen Mitcamper, der ihr zartes Seelchen stört. Aber vielleicht werden wir ja auch überrascht? Es wäre nicht das erste Mal, dass der Dschungel seine Bewohner „sanft“ macht.

Mit Raúl Richter hat der Sender zudem dafür gesorgt, dass sich der ein oder andere Blick auf den Duschwasserfall lohnen dürfte. Auch wenn ich persönlich lieber „Jo Gerner“ bzw. Wolfgang Bahro im Dschungel gesehen hätte (ich glaube, er ist eine richtig coole Socke), darf man sich auch hier überraschen lassen.

Die Überraschung des Jahres dürfte jedoch Sevn Ottke sein. Wieso es ein (mehr oder weniger) erfolgreicher Ex-Boxer nötig hat, sich das wohl bekannteste Camp der Trash-TV-Geschichte anzutun ist fraglich. Wahrscheinlich werden wir das ein oder andere Mal Sätze wie „Mir geht es um die Erfahrung!“, „Ich möchte wissen, wie das so ist!“ und natürlich auch „Ich bin ein Star, holt mich hier raus!“ hören.

Wer hätte es gedacht? Danni Büchner ist am Start

Was hat sie sich nicht alles anhören müssen? Von „famegeil“ bis „berechnend“ war sicherlich alles dabei. Nun tritt Danni Büchner die Reise nach Australien an. Ob das ihrem Image guttut? Solange sie es dieses Mal schafft, den BH anzubehalten, dürfte sich der mediale Aufschrei in Grenzen halten. Dschungelcamp ohne Brüste? Könnte funktionieren. Vor allem dann, wenn der ein oder andere Bewohner freiwillig ein wenig aus dem Nähkastchen plaudert. Die zur Verfügung stehende Sendezeit kann immerhin hervorragend dazu genutzt werden, um dem Rest der Welt zu zeigen, dass man ja „eigentich ganz anders“ ist „als alle immer denken“. Wer hätte es gedacht… .

Liebst,

Conny

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*