Hallo, ihr Lieben!
Hätte Böhmermann seine Finger bei der Bundestagswahl im Spiel? Man möchte es meinen. Fakt ist aber: nein! Das deutsche Volk hat gewählt.
Gott sei Dank fiel der „Tatort“ gestern Abend aus. Eine rechte Partei im Bundestag (vor allem in dieser Menge) ist mir persönlich dann doch Nervenkitzel genug. Zudem empfinde ich es als beängstigend, dass ein Mensch wie Gauland mich als Deutsche zurückerobern möchte. *brrr*

War ich eigentlich die Einzige, der es bei seinem Gezeter, das locker auch in die Zeit von 1933 gepasst hätte, eine Gänsehaut bekam?

War ich eigentlich die Einzige, die bei seinem Gezeter, das locker auch in die Zeit von 1933 gepasst hätte, eine Gänsehaut bekam? Bedeutet Politik jetzt zu „jagen“, anstatt miteinander zu reden und zu streiten? Willy Brandt und andere würden sich im Grabe umdrehen, hätten sie das gehört. Vielleicht hat Gauland auch zu häufig „Im Westen nichts Neues“ gesehen? Wie auch immer… wie sagte es „twitterperlen“ gestern so treffend? „Heute ist der letzte Tag, an dem Deutschland sagen kann, es hätte aus seiner Geschichte gelernt.“

Lustig wurde es dann gestern Abend dennoch ein wenig, als ein Vertreter der AfD mir doch tatsächlich erzählen möchte, in seiner Partei gäbe es keine nationalsozialistischen Tendenzen. Selten so gelacht.

Wir werden sehen, was die Zukunft bringt, wie und ob gepoltert wird, wie sich die Beziehung zwischen Alice Weidel und ihrer Freundin (hallo? War da nicht mal was?) entwickelt, und wie Gauland auf die offene Kritik Petrys reagiert. Anscheinend waren selbst der Jung-Mutti mit dem burschikosen Haarschnitt seine verbalen Eskapaden gestern ein wenig „too much“.

Doch was bringt das Gemeckere? Wir haben gewählt. Deutschland hat gewählt. Und es ist nicht zu verkennen, dass Deutschland möchte, dass sich etwas an der Politik ändert. Genau deswegen leben wir in einem freien Land. Damit jeder (, auch der, den wir nicht mögen) seinen Senf dazugeben kann. Nennt sich „Demokratie“. Kannte man schon im Alten Griechenland. Vielleicht wurde da gejagt? Sicher.

Aber nun, Herr Gauland, sind wir im 21. Jahrhundert angekommen. Und wegen „nur“ 13 Prozent auf dicke Hose zu machen, kann auch nach hinten losgehen. Die Nummer mit der Weltherrschaft haben schon andere vor euch probiert. Euch stehen 87% gegenüber. Demokratisch.
Liebst,
Conny