Conny meets Wolfgang Petry

Wolfgang Petry COVER Einmal noch 2
Wolfgang Petry COVER Einmal noch 2

Wolfgang Petry macht es „noch einmal“! – im wahrsten Sinne des Wortes. Denn: er bringt Vol. 2 des Erfolgsalbums „Einmal noch!“ auf den Markt. „Einmal noch“ aus dem Jahre 2014 erreichte schon Goldstatus.

Auf „Einmal noch! 2“ warten nun 19 weitere Hits darauf, betanzt zu werden. Unter anderem können sich die Fans über Top-Titel wie „Der Himmel brennt“, den Klassiker „Wahnsinn“, den Gute-Laune-Hit „Gianna“ und „Sommer in der Stadt“ freuen. Auch interessant: Otto Waalkes hat das Cover zum neuen Album beigesteuert.

Seit dem 23.10.2020 kann „Einmal noch! 2“ überall als CD, Download sowie auf allen Streaming-Plattformen bezogen werden.

Wir haben „Wolle“ ein paar Fragen zum Album, der Zusammenarbeit mit Otto und zur Coronakrise gestellt. Viel Spaß!

Liebst,

Conny

Conny: „Wie kam es zu der Entscheidung, an „Einmal noch 1“ das neue Album „Einmal noch 2“ anzuhängen?“

Wolfgang Petry: Bei „Einmal noch 1“ handelte es sich im Jahr 2014 um eine tolle Idee, meine Songs noch tanzbarer zu machen. Nachdem wir damit Platz 1 in den Charts belegt hatten und eine Goldene CD dafür bekommen haben, lag „Einmal noch 2“ auf der Hand. Zugegeben: es hat etwas gedauert,… aber jetzt ist es soweit.“

Conny: „Wie fand die Songauswahl statt bzw. gab/ gibt es einen Song auf dem neuen Album, der Ihnen besonders wichtig ist?“

Wolfgang Petry: „Mir sind alle meine Songs wichtig. Wir haben viel ausprobiert und dann ist es schlussendlich zu dieser Auswahl gekommen.“

Conny: „Otto Waalkes ist für das Album Cover verantwortlich. Wie kam es zu dieser interessanten Zusammenarbeit?“

Wolfang Petry: „Als wir unser Fotoarchiv durchsucht haben wurde uns klar, dass wir mal etwas anders brauchen als immer ein Foto nach dem anderen. Dann kamen wir irgendwie auf Otto. Zum Glück hat er sofort „Ja“ gesagt und eine großartige Zeichnung abgeliefert. Dafür nochmal vielen Dank an Otto!“

Conny: „Wie hoch ist der Druck, wenn das vorhergehende Album extrem gut beim Publikum und den Kritikern angekommen ist, mit „Einmal noch 2“ vielleicht noch einen draufzusetzen?“

Wolfgang Petry: „Ich muss keinem Kritiker mehr etwas beweisen. Die Zeiten sind lange vorbei. Ich wünsche mir, dass das Album meinen Leuten gefällt und sie sich darüber freuen. Das ist mein Job sonst nichts.“

Conny: „Was würden Sie jungen Musikern raten, die aktuell unter den Auswirkungen der Corona Krise leiden?“

Wolfgang Petry: „Was soll ich dazu sagen? Diese Situation ist für uns alle neu und leider habe ich auch kein Rezept dagegen. Wir müssen jetzt alle zusammenhalten, uns gegenseitig schützen und hoffen, dass es schnell einen Impfstoff und oder Medikamente gegen den Mist gibt.“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*