Hallo, ihr Lieben!

Dieses Jahr bekommen wir von RTL die doppelte Portion Dschungelcamp geboten! Nachdem vor ein paar Monaten Maren Gilzer als die neue Dschungelkönigin gekrönt wurde, treten ab dem 31.07. insgesamt 27 Kandidaten aus den ehemaligen Staffeln an, die wiederholt ins Camp einziehen möchten, um die Nation von ihren Dschungelqualitäten zu überzeugen. Wir haben uns in diesem Zusammenhang vor ein paar Tagen mit Georgina Fleur unterhalten. Sie möchte ihr normales Leben wieder gegen die Dschungelpritsche tauschen und hat uns unter anderem verraten, wie sie sich vorbereitet, mit wem sie gerne im Camp wohnen würde und weshalb viele Facebook-Fans auch Verantwortung bedeuten.

Liebst,

Conny

PS.: Alle Infos zu Georgina findet ihr auf ihrer facebook-Seite!

Conny: „Du willst also wieder in den Dschungel. Warum?“
Georgina: „Ich wurde das schon häufiger gefragt (lacht). Es gibt so viele Leute, die sich beschweren und sagen, der Dschungel sei die härteste Zeit ihres Lebens gewesen und schreien „Ich bin ein Star, holt mich hier raus!“. Ich kann das nicht so wirklich nachvollziehen. Für mich war das Ganze eher „easy going“. Obwohl ich so viele Prüfungen mitmachen musste, empfand ich „IBES“ nicht als zu krass. Für mich war alles ein tolles Erlebnis und eine Lebenserfahrung, die mein Leben geprägt hat. Ich finde, dass es eine tolle Gelegenheit ist, nochmal teilnehmen zu dürfen.“

Conny: „Hast du jemanden, mit dem du gerne mal in den Dschungel ziehen würdest?“
Georgina: „Leider kommt aus den Sommershows nur ein Kandidat ins Dschungelcamp 2016. Ich wäre aber wirklich sehr gerne mit Brigitte Nielsen drin gewesen. Leider geht das nicht. Sie ist bestimmt toll.“

Georgina (c) Dominik Wöllm (www.woellm.com)

Georgina (c) Dominik Wöllm (www.woellm.com)

Conny: „Mit wem würdest du denn partout nicht im Camp sein wollen?“
Georgina: „Da gibt es niemanden. Ich habe wirklich keine Person, bei der ich sagen würde, dass ich mit ihr auf keinen Fall einziehen wollen würde.“

Conny: „Desirée Nick hat letztens im Interview gesagt, dass nur die Leute in den Dschungel gehen, bei denen sonst nichts läuft. Wie ist deine Meinung dazu?“
Georgina: „Macht sie eigentlich bei den Sommershows mit?“

Conny: „Ich habe letztens Gerüchte gehört, sie sei bei „Promi Big Brother“ dabei…“
Georgina: „(lacht) Ja, soll sie machen. Da war ich ja schon!“

Conny: „Wie bereitest du dich denn vor? Isst du schonmal Kakerlaken?“
Georgina: „Nein, doppelt-eklig mache ich nicht. Ich empfinde das als unnötig. Außerdem habe ich das alles irgendwie schonmal gemacht und bin von daher bestens gerüstet. Ich habe gehört, dass es dieses Mal auf sehr anstrengende Challenges hinaus laufen wird. Daher versuche ich, viel Sport zu machen, gesund zu leben und mich gesund zu ernähren.“

Conny: „Stimmt es, dass du aktuell eine Botox-Kur machst?“
Georgina: „Nein, da hat die Presse wieder übertrieben (lacht). Das Ganze hatte nichts mit Botox zu tun, sondern war nur eine Gesichtsbehandlung zum Auffrischen. Ich bereite mich definitiv nicht mit Botox auf das Dschungelcamp vor!“

Conny: „Wovor hast du im Dschungel am meisten Angst?“
Georgina: „Ich empfand die Hitze als sehr extrem. Ich weiß aber, dass ich es schaffe. Die sanitären Möglichkeiten fehlen eben, aber ich werde das alles nochmal durchstehen.“

 

Georgina (c) Dominik Wöllm (www.woellm.com)

Georgina (c) Dominik Wöllm (www.woellm.com)

Conny: „Du hast knapp 230.000 Facebook Fans. Ist das ein gutes Gefühl?“
Georgina: „Ich muss definitiv schauen, was ich poste und kann nicht einfach drauf los schreiben. Ich habe da auch schon schlechte Erfahrungen gemacht. Es ist eine große Verantwortung und man sollte nicht mit „laissez-faire“ an die Sache rangehen. Man muss sich Gedanken machen.“

Conny: „Hast du noch viel Freizeit?“
Georgina: „Ich kann mich nicht beklagen. Ich habe ein schönes Leben, das ich mir so gestalten kann, wie ich es möchte. Es macht Spaß.“

Conny: „Was planst du für die zweite Jahreshälfte?“
Georgina: „Ende des Jahres werde ich nach Tokio fliegen und mein Modelkarriere in Asien ein wenig pushen. Ich war in der letzten Zeit jedes Jahr dort. Ich möchte mich im Allgemeinen wieder auf das Modeln konzentrieren. Das macht mir sehr viel Spaß.“