Glowcon-Pinsel, Puder und alles Pink!

Ich fühle mich alt, verdammt alt!

Der Grund? Mein Besuch bei der Glowcon im Areal Böhler in Düsseldorf, oder anders ausgedrückt: Ein Ausflug in eine -für mich- auf den ersten Blick unbegreifliche Welt.

Ich dachte ja immer, ich hätte so ein wenig Ahnung davon, wie man sich schnieke anzieht, einen Lidstrich nicht heillos verkackt oder wer so alles zu berühmten Persönlichkeiten zählt. Weit gefehlt!

Mit unzähligen stark geschminkten Mädels betrat ich die Glowcon, Deutschlands erste Beautymesse dieser Art, und war erstmal heillos überfordert! Zum Glück begleitete mich meine bedeutend jüngere Schwester, die mir immer dann aushelfen musste, wenn ich mal wieder verwirrt nach dem Anlass für das Kreischen einer Horde Mädels auf dem „Pink Carpet“ suchte.

„Oh man, das ist doch Dagi!“-„Aha, ok!“. Das Who is Who der Social-Media-Influencer mit Follower- und Klickzahlen bis in die Millionen, unter ihnen zum Beispiel Fitness-Queen Sophia Thiel, Model Bonnie Strange oder DSDS-Jurorin Shirin David grinsten fleißig in jedes Selfie. Sie sind die modernen Vorbilder der Jugend, geben vor, was „in“ ist und wer ihnen nicht folgt, kann hier nur blöd danebenstehen.

Ein Spaziergang über eine sehr gelungene Ausstellerfläche: Hier haben die Veranstalter ganze Arbeit geleistet. Die Stände sahen toll aus. Ob bunter Schiffscontainer der Marke Got2be mit DJ auf dem Dach oder die große pinke Geburtstagstorte von Essence,… immer wieder gab es etwas Neues zu entdecken.

Ein kleines Riesenrad schaffte ein wenig Jahrmarktstimmung und sogar der Duft von frischem Popcorn lag -neben Haarspray und Parfüm- in der Luft. Und wer wollte nicht schon immer einmal Rodeo auf einem Einhorn reiten?

Das wohl allerbeste an jedem Stand: Free Goddies! Natürlich nur, nachdem man eine halbe Ewigkeit an einer Schlange anstand, aber so ist das eben auf Messen. Das galt auch für die neusten Frisuren- und Make-Up-Trends vom Profi.

Langes Warten für’s Make-Over, für viele Besucher kein Problem und so sah man mit der Zeit immer mehr Mädchen mit Smokey-Eyes und aufwendigen Flechtfrisuren aufgeregt von Stand zu Stand huschen.

Für meinen Geschmack von allem viel zu viel. Ich mag es doch eher natürlich… und überhaupt, wer hat schon jeden Morgen Lust und Zeit, sich zwei Stunden lang zu schminken. Das dachte sich wohl auch Boris Entrup, der wohl bekannteste Visagist auf der Messe, der sich entschied, seinen Zuschauern auf der „GlowStage“ lieber ein einfaches Tages-Make-Up beizubringen. Ich war ganz Ohr und konnte tatsächlich nützliche Tipps mit nach Hause nehmen.

Apropos Stage: Neben lustigen Aktionen, gab es Gesprächsrunde mit den „Influencern“, die ihren Fans Rede und Antwort standen. Den Auftritt der Sängerin Aura Dione fand ich besonders gut. Neben ihren Erfolgshits, wie „Geronimo“, hatte die hübsche Sängerin auch noch eine wichtige Botschaft an ihre Zuschauerinnen. „Ihr seid heute alle hübsch geschminkt, aber wahre Schönheit kommt von innen, vergesst das nicht!“ Ja, das lässt sich an so einem Tag leicht vergessen, denn auch mich hat die Glowcon zu diesem Zeitpunkt in ihren Bann gezogen und so langsam erwischte ich mich, wie ich von Stand zu Stand hudelte, um auch bloß keinen Trend, kein Tutorial und kein Extrapröbchen zu verpassen.

Und ja: auch ich machte plötzlich Selfies! Der Tag verging wie im Flug und als auch bei mir langsam die Erschöpfung einsetzte, fielen mir viele Mütter und Väter auf, die sich in die zahlreichen Relax-Ecken und auf Sitzsäcke für ein Nickerchen zurückgezogen hatten. Ihre Teenager hatten sicher noch lange nicht genug…und wenn die Glowcon nicht auch irgendwann ein Ende gehabt hätte und die Handy Akkus nicht endgültig leer gewesen wären, so würden sie sich auch jetzt noch pinke Strähnchen verpassen lassen, Lipgloss testen und die ein oder andere Freudenträne beim Meet and Greet mit ihren Idolen verdrücken!

Sehr erschöpfte, aber hübsch geschminkte Grüße!

Vanessa

Bildergalerie zur Glowcon Düsseldorf 2017

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben