Klangwelle für`s Ahrtal startet morgen!

v.l.n.r. Daniel Ploil, Simon Reininger, Julian Reininger, Roland Nenzel, Jan Ritter) Foto: Farbton-Videos

Morgen Abend (7. Oktober) findet die Premiere der Klangwelle für’s Ahrtal am Post Tower statt. Im Vorfeld wurden schon mehr als 15.000 Tickets verkauft. Seit 2014 begeisterte die Klangwelle tausende Menschen im Kurpark von Bad Neuenahr.

Farbenprächtige Wasserfontänen tanzten synchron zum Takt klassischer, moderner und regionaler Musik.

Eine überdimensional große Wand aus Wasser gibt den Spiegel für atemberaubende Bilder und emotionale Videos. 2020 musste die Klangwelle coronabedingt ausfallen, die Hochwasserkatastrophe am 14. Juli machte nun auch sämtliche Planungen für 2021 zunichte.

Dann hatten die Klangwellen-Macher „Consortium“ aus Wien, die Techniker von „Eventures“ aus Niederzissen und die bisherigen Veranstalter „Ahrtal und Bad Neuenahr-Ahrweiler Marketing“ die Idee, gemeinsam mit einem starken regionalen Partner aus Bonn die Klangwelle einmalig als Benefizveranstaltung in Bonn stattfinden zu lassen.

Der Erlös aus acht Shows wird den Betroffenen der Flutkatastrophe im Ahrtal gespendet

„Wir freuen uns unglaublich, dass die Klangwelle trotz der gegebenen Umstände so gut besucht sein wird. Das gesamte Team freut sich auf die Besucher*innen und das einzigartige Erlebnis hier in Bonn“, sagt Julian Reininger, Geschäftsführer der fünfdrei eventagentur über das einmalige Come-Back der Klangwelle in Bonn.

Jan Ritter, Geschäftsführer von Ahrtal und Bad Neuenahr-Ahrweiler Marketing freut sich ebenfalls, dass die Klangwelle nicht noch ein weiteres Jahr komplett ins Wasser fällt und nebenher sogar Spenden für das Ahrtal gesammelt werden: „Ein bisschen tut es schon weh, die Klangwelle nach dem Corona-Ausfall 2020 ein zweites Mal nicht durchführen zu können. Umso schöner ist es, das Projekt einmalig an die Kollegen nach Bonn zu überreichen, die da wirklich in Rekordzeit etwas Schönes gezaubert haben und unserer Region dabei sogar Seite 2 von 4 noch finanziell unter die Arme greifen.“ Der gesamte Erlös aus allen 8 Shows kommt den Betroffenen der Flutkatastrophe im Ahrtal zugute.

Klangwelle für’s Ahrtal – ein Blick auf die Details

Der Aufbau hat am 26. September begonnen. Hierbei haben die Showdesigner aus Wien einige Nächte für die Programmierung bereitgestanden und geprobt: „Wir werden eine absolut würdige Version der Klangwelle nach Bonn bringen, wir sprechen da von weit über 100 Hochleistungspumpen, von bewegten Hochstrahlen mit einer Wurfhöhe von 45 Metern, von speziellen Wassereffekten, die eben die Klangwelle auszeichnen – von unzähligen Scheinwerfern und Lasersystemen, aber vor allem von der Kombination all dieser Technik perfekt programmiert zu den schönsten Musikstücken, zusammengefasst in einer Show“, so Daniel Ploil, Geschäftsführer vom Consortium, der vor rund 20 Jahren das Format „Klangwelle“ ins Leben gerufen hat.

Das Programm ist in drei Showblöcke à 20 Minuten unterteilt. Ein faszinierendes Farbenspiel aus Licht-, Musik- und Lasereffekten und die Wand aus Wasser sorgen für eine atemberaubende Atmosphäre. Zudem ist ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm vorgesehen.

Die Show besteht ganz traditionell für Bonn aus drei Teilen: Klassik, Rock/Pop und Rheinisch. Im klassischen Teil wird das Beethoven-Jubiläum 2020 nachgeholt, mit einer „Beethoven meets Beathoven“-Show.

Der Rock/Pop Part ist eine Reise durch die größten Rock/Pop-Hymnen der Musikgeschichte und zum Finale erklingen kölsche Töne in einer XXL-Klangwelle „Rheinisch“. Einlass ist jeweils um 18 Uhr.

Die Show endet jeweils gegen 22 Uhr, bis 23 Uhr können die Gäste noch auf dem Gelände bleiben.

Wir sehen uns!

Liebst,

Conny

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Email
Print

Das könnte euch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.