gamescom öffnet Online-Ticketshop und startet in neuem Design durch

Gamescom/ Archiv Niveau-Klatsch
Gamescom/ Archiv Niveau-Klatsch

Der Countdown läuft: In nicht mal mehr drei Monaten findet das weltweit größte Games-Event, die gamescom 2022 (23. bis 28. August), endlich wieder vor Ort in Köln und weltweit online statt. Ab heute ist der Ticketshop geöffnet, über den Fach- wie Privatbesuchende ihr gamescom-Ticket exklusiv erwerben können. Ein Vorortverkauf von Karten ist nicht vorgesehen.

Neu in diesem Jahr sind das „green ticket“ (freiwilliger Klimaschutzbeitrag, der dem gamescom forest zugutekommt) sowie das „superfan ticket“ (Vorteile beim Fastlane-System auf dem Gelände sowie zahlreiche digitale Vorteile). Wieder zurück im Angebot sind das Familien- und das Abendticket.

Die Veranstalter rechnen zur gamescom 2022 mit einem großen Andrang, gleichzeitig sind die Ticketkontingente zur Erhöhung der Aufenthaltsqualität sowie mit Blick auf Sicherheit und Gesundheit der Besuchenden stärker limitiert. Entsprechend ist auch dieses Jahr ein rechtzeitiger Kartenkauf empfehlenswert, um die gamescom nicht zu verpassen.

Zu kaufen gibt es alle gamescom-Tickets ausschließlich im offiziellen Online-Ticketshop unter www.gamescom.de. Für alle gamescom-Tickets gilt: Jede Käuferin und jeder Käufer muss sich im Ticketshop registrieren und kann nur ein Ticket kaufen.

Die gamescom im neuen Gewand

Games sind inzwischen längst Taktgeber für Kultur, Technologie und den gesamten Unterhaltungsmarkt. Gleichzeitig verbindet und vereint Gaming zahlreiche Fandom-Communitys. Als Leuchtturm der Games-Branche und -Community geht die gamescom diese Entwicklungen stetig mit – sie war und ist „The Heart of Gaming“. Inzwischen ist sie aber eben auch Herz und Hafen für viele der mit dem Gaming verwobenen Communitys.

Dieser Entwicklung trägt die gamescom mit einer überarbeiteten Markenstrategie Rechnung, die alle Communitys on- wie offline gleichermaßen abholt. Bereits zur gamescom 2022 wird diese Weiterentwicklung jetzt noch sichtbarer werden. Gemeinsam mit den in ihrem Feld führenden Agenturen Jung von Matt BRAND IDENTITY, Jung von Matt NERD und TLGG haben die gamescom-Veranstalter game – Verband der deutschen Games-Branche und die Koelnmesse den Markenauftritt der gamescom neu konzipiert und grundlegend überarbeitet. Fans kommen daran ab heute nicht mehr vorbei, denn alle Kanäle und jede Kommunikation erstrahlt im neuen Look.

Wieder da: Familien- und Abendticket

Erfreuliche Neuigkeiten für alle Gaming-verliebten Familien: Das Familienticket ist zurück – gültig für maximal fünf Personen, davon maximal zwei Erwachsene und mindestens ein Kind im Alter von sieben bis elf Jahren. Auch das Kontingent an Familientickets ist begrenzt, es gibt sie nur solange der Vorrat reicht.

Wie 2019 wird es für die Publikumstage ein vergünstigtes Abendticket geben. Inhaber eines Abendticktes haben ab 16:00 Uhr Zugang in die entertainment area.

Viele Besitzende von Tageskarten verlassen erfahrungsgemäß das Gelände gegen Mittag wieder oder lassen den gamescom-Tag in einem der Event-Bereiche ausklingen.

Dadurch erhöht sich am frühen Abend die Chance auf einen schnelleren Zugang zu den neuesten Attraktionen an den Ständen der Ausstellenden.

Das kommt sowohl den weiterhin in der entertainment area befindlichen Spielefans als auch Inhaberinnen und Inhabern eines Abendtickets zugute. Das Abendticket zahlt damit auf die Aufenthaltsqualität ein.

Quelle: Messe Köln
Werbung

Das könnte euch interessieren

Werbung