Wie ein paar von euch mitbekommen haben, waren wir für ein paar Tage im Sauerland. Ziel ist/ war es, euch diese schöne Region ein wenig vorzustellen. Wir starten mit einem tollen Freizeitpark: dem Fort Fun. Dieser ist -vor allem verglichen mit den „Riesen“ Phantasialand und Movie Park- eher einer der kleineren Vertreter. Dennoch hatten wir hier sehr viel Spaß und können euch daher dieses Ausflugsziel wärmstens ans Herz legen.

Attraktionen für Groß und Klein
Wisst ihr, was mich „damals“ an Freizeitparks immer gehörig genervt hat? Dass ich eine kleine „Schissbux“ war, die 80% der Fahrgeschäfte nicht nutzen konnte (oder wollte). Im Fort Fun finden auch die Kleinsten einen bunten Mix aus Karussell, Maikäfer-Achterbahn und Kart… Langeweile kommt somit garantiert nicht auf.
Wer jetzt jedoch der Meinung ist, beim Fort handele es sich um einen Park, der sich HAUPTSÄCHLICH an das jüngere Publikum richtet, irrt! Auch Jugendliche und Erwachsene kommen hier auf ihre Kosten. Mit zum Programm gehören nicht nur waghalsige Achterbahnen, sondern auch der „Wild Eagle“, der es erlaubt, nochmals eine andere Perspektive auf das Geschehen einzunehmen.

Keiner verhungert!
Auch mit Hinblick auf eure kulinarischen Wünsche solltet ihr im Fort Fun auf eure Kosten kommen. Okay, vielleicht hätte ich mir ein rein-vegetarisches Gericht gewünscht, das über Pommes oder den klassischen Salat hinausgeht… aber DAS ist nun wirklich auf hohem Niveau gejammert.
Einen zusätzlichen Pluspunkt gibt es für die Tatsache, dass ihr euch einen Becher bzw. auch einen Kaffee-Behälter aus Plastik kaufen und diesen immer wieder auffüllen lassen könnt. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel, da die Nachfüllungen zum ermäßigten Preis angeboten werden.

Regelmäßige Shows im Saloon
Was wäre der Wilde Westen ohne einen Saloon? Hier werden sogar regelmäßig Shows aufgeführt. Für euch bedeutet das, dass ihr essen, trinken und gleichzeitig lachen könnt. Ich glaube, der besagte Saloon wäre auch zwischen den Shows voller gewesen, wenn von außen deutlicher ersichtlich gewesen wäre, dass er geöffnet hat.

Preise? Vollkommen in Ordnung
Für ein Ticket für das Fort Fun zahlt ihr zwischen 22,50 EUR und 28,00 EUR. (Alle Infos zu den Tickets findet ihr hier!) Wir sind der Meinung: vor allem mit Hinblick auf das Angebot (Fahrgeschäfte, Shows, Puppentheater usw.) ein Preis der vollkommen in Ordnung ist. Klar: Essen und Trinken wird separat gezahlt. Jedoch gibt es auch hier mit Hinblick auf die Preisgestaltung nichts zu meckern.

Fazit
Wir haben im Fort Fun einen wirklich schönen Tag verbracht… und damit waren wir nicht die Einzigen. Die meisten Besucher verließen den Park mit einem breiten Grinsen. Klar: wer Fehler sucht wird diese -wie überall- auch hier finden. Vielleicht wäre es schön, wenn an der ein oder anderen Stelle im Park der Lack erneuert werden würde… doch hey! Wir sind im Wilden Westen und nicht im Museum.
Von daher: Fort Fun? Wir sehen uns wieder! Yihaaa!
Liebst,
Conny und Team

Unsere Bildeindrücke vom Fort Fun

[nggallery id=236]