Auch das Theater des Westens zeigt Solidarität anlässlich des Welt-Aids-Tages!

Auch das Theater des Westens zeigt Solidarität anlässlich des Welt-Aids-Tages!
Auch das Theater des Westens zeigt Solidarität anlässlich des Welt-Aids-Tages! / Foto: XAMAX

Jedes Jahr am 1. Dezember, dem Welt AIDS Tag, setzt das Theater des Westens ein wichtiges Zeichen gegen HIV und AIDS und unterstützt so den Kampf gegen die Ausgrenzung und Stigmatisierung von Menschen.

Vor dem diesjährigen Welt Aids Tag wurden im Theater des Westens wieder mehrere Wochen lang Spenden gesammelt. Am Mittwochabend war nun der feierliche Moment gekommen, den Scheck an die Berliner Aids-Hilfe zu übergeben. Spenden sind bitter nötig, denn der Hilfebedarf steigt gerade jetzt.

Am Ende jeder Abendvorstellung sammeln die Musikerkollegen, noch im Kostüm, an den Ausgängen des Theaters des Westens Spenden für die Aids-Hilfe ein. Dies musste in den letzten beiden Jahren leider corona-bedingt entfallen.

Die mittlerweile 20. Ausgabe von „Künstler gegen Aids“ soll auch wieder endlich im kommenden Jahr im Theater des Westens stattfinden. Am Vorabend des Welt-Aids-Tages verließ der Cast von „Ku’damm 56 – Das Musical“ nicht wie üblich die Bühne, sondern wurde von Prominenz begleitet: Ex-Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit und Schauspielerin Judy Winter, Schirmherren der Gala „Künstler gegen Aids“, sowie Peter Plate und Ulf Leo Sommer, die musikalischen Köpfe des Musicals, waren anwesend.

Die Freude war groß, weil eine stattliche Spendensumme zusammengekommen ist. Lisa-Marie Sumner, die am Abend die Rolle der Mutter Caterina Schöllack gespielt hat, überreichte Klaus Wowereit und Judy Winter den Scheck in Höhe von 21.980,23 EUR.

Zudem sammelte der Ku’damm 56 – Fanclub an diesem Abend weitere 1.500 € Spenden ein, um denselben Zweck zu unterstützen. Das tolle Ergebnis wurde vom Publikum mit tosendem Beifall und Standing Ovations bejubelt.

HIV und Aids sind in den vergangenen Jahren immer mehr aus der Öffentlichkeit verschwunden“,
erklärt Klaus Wowereit. „Mit der Spendensammlung holt die Crew von ‚Ku’damm 56′ dieses Thema
zurück in das Bewusstsein der Besucherinnen und Besucher. Dabei helfen sie bei der so wichtigen
Aufklärungsarbeit, um auch Diskriminierung und Stigmatisierung zu beenden und unterstützen die
beeindruckende Arbeit der Berliner Aids-Hilfe für die Menschen in unserer Stadt finanziell. Dafür sind
wir als Schirmherren sehr dankbar.“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Auch Judy Winter zeigt sich überwältigt von der großen Spendenbereitschaft des Publikums. „Die
Menschen haben damit gezeigt, dass Ihnen Solidarität mit HIV-positiven Menschen wichtig ist. Mit
den Spendengeldern kann die Berliner Aids-Hilfe viel Gutes tun und denjenigen weiterhelfen, die es
vorübergehend oder auf Grund ihrer Erkrankung auch dauerhaft nicht schaffen, das Leben aus
eigener Kraft zu meistern. Sie alle haben ein Zeichen der Solidarität und der Menschlichkeit gezeigt.
Dafür danke ich dem Publikum von ganzem Herzen!“, so die beliebte Schauspielerin.


Sabine Weinmann, Vorstandsmitglied der Berliner Aids-Hilfe, betont im Anschluss an die Übergabe
die Wichtigkeit einer engagierten Zivilgesellschaft, um dort zu helfen, wo es Versorgungslücken im
Gesundheitssystem gibt. „Indem Peter Plate, Ulf Leo Sommer und all die wunderbaren Menschen, die
mit dem Musical und dem Theater des Westens verbunden sind, diese beeindruckende
Spendensammlung ermöglicht haben, können wir genau bei diesen Lücken ansetzen.

Die großzügigen Gelder ermöglichen es uns, die Hilfsangebote für Menschen mit HIV oder Aids weiterhin
finanzieren zu können. Gerade in dieser krisenbehafteten Zeit brauchen arme und schwächere
Menschen in unserer Gesellschaft mehr denn je unsere Wärme, Solidarität, Hilfe und Unterstützung.“

Zum Abschluss des Abends leitete Nico Went, unter eingefleischten „Ku’damm 56“-Fans besser
bekannt als Freddy, einen weiteren emotionaler Höhepunkt ein: Das Ensemble sang zusammen mit
den prominenten Gästen und dem Publikum den „Ku’damm 56“-Hit „Berlin Berlin“: „Du meine
Stadt/Breit’ deine Arme aus/Bitte beschütze uns/Pass auf uns auf/Und bring uns sicher nach Haus.“

Das könnte euch interessieren

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden