Am Samstagabend konnten wir uns davon überzeugen, dass es sie doch noch gibt: die lustigen, tiefgründigen Comedydamen! Gayle Tufts ist eine davon. Sie schaffte es, mit ihrem Programm zum Buch „American Woman“ das Publikum an der ersten Minute zu begeistern.

Die Anwesenden erwartete ein Mix aus Gesang, Lesung und Comedy. Die Themen? Eigentliche Klassiker, wie Politik, Trump und die Gegensätze zwischen Deutschland und den USA…, aber auf teilweise vollkommen neue Art erzählt.

Manchmal hatten wir sogar den Eindruck, da vorne auf der Bühne würde eine gute Freundin stehen, die uns ihre Geschichte erzählt.

Werbung

Gayle Tufts ist deutsch…

… und das nicht nur deswegen, weil sie Hausschuhe trägt und gern lüftet. Vor Kurzem hat sie sich dazu entschlossen, die deutsche Staatsbürgerschaft anzunehmen.

Das Besondere: anhand der Geschichten, die sie während der Lesung zu „American Woman“ zum Besten gibt, wird schnell klar, dass sie trotzdem immer noch da ist: die Verbindung zu Amerika, dem Land der -trotz Trump- immer noch unbegrenzten Möglichkeiten. Denn: die USA sind mehr. Die USA sind, laut Tufts, unter anderem auch Dr. Martin Luther King, die Red Hot Chili Peppers und Chocolate Cookies.

Conny meets Gayle Tufts

Gayle Tufts gehörte mit zu den ersten Künstlern, die niveau-klatsch vor sechs Jahren eine Chance gaben. Sie war unsere dritte Interviewpartnerin. Grund genug, ein kleines Revival zu starten, oder?

Daher freuen wir uns sehr, euch in den kommenden Tagen unser neuestes Interview mit der Comedian-Lady präsentieren zu dürfen.

Und: nicht mehr lange, dann startet die neue Tour: „SUPERWOMAN“. Alle Infos findet ihr hier!

Liebst,

Conny

Outtakes!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden