2022 kommen Internationale Nachwuchs-Springreiter nach Aachen

chio_archiv_niveau-klatsch
chio_archiv_niveau-klatsch

Wir geben es zu: im letzten Jahr haben wir die Aachener Soers wirklich sehr vermisst. Umso schöner sind die neuesten Nachrichten rund um den Weltreiterverband.

Denn: im kommenden Jahr weht ein wenig Olympia über Aachen! Die „FEI Youth Jumping Competition“ wurde – in Absprache mit dem Internationalen Olympischen Komitee – in die Stadt der Printen vergeben.

CHIO Aachen-Turnierdirektor Frank Kemperman ist begeistert

„Die Wettbewerbe passen hervorragend in unser Jugend-Konzept und unser Engagement für die Nachwuchssportler“, erklärte er.

Im Rahmen der Veranstaltung kommen 30 Sportler (zwischen 14 und 18 Jahren alt) aus 30 Nationen nach Aachen, um hier gegeneinander in einem Mannschafts- und in einem Einzelwettbewerb anzutreten.

Die Prüfungen werden in den CHIO integriert. Dieser soll vom 24. Juni bis 03. Juli 2022 stattfinden. So wird der Wettbewerb für Nachwuchsspringreiter die Prüfungen der Olympischen Jugend-Sommerspiele ersetzen. Diese hätten eigentlich in Dakar ausgerichtet werden sollen, wurden – wegen Corona – aber abgesagt.

„Wir sind hocherfreut, dass die Wettbewerbe nun auf dem weltberühmten Turniergelände in Aachen ausgetragen werden“, erklärte FEI-Präsident und IOC-Mitglied Ingmar de Vos hierzu.

Aachen-Laurensberger Rennverein e.V. (ALRV) unterstützt den Jugendsport schon seit Langem

Dass der Aachen-Laurensberger Rennverein e.V. (ALRV) die Jugend unterstützt, ist nicht neu. Schon seit vielen Jahren engagiert sich der Verein, zum Beispiel im Zusammenhang mit zwei Turnieren für junge Sportler („Aachen Youngsters“) für den Nachwuchs.

 

Zudem wurden hier in der Vergangenheit mehrere Deutsche Jugendmeisterschaften ausgerichtet.

 

In diesem Sinne: man sieht sich in der Soers.

 

Liebst,

Conny

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*