Am 8. Juli ist es wieder soweit!

Zum 12. Mal jährt sich das Open Source Festival, das die Düsseldorfer Galopprennbahn in einen chilligen und entspannten Spot verwandelt, bei dem Preise und Rennzeiten egal sind, aber das Ambiente der landschaftlich einzigartig gelegenen Sportstätte nicht besser sein könnte.

Das vom Staufenplatz durch Shuttlebusse zu erreichende Areal liegt im Grafenberger Wald zwischen Wildpark und Golfplatz idyllisch eingebettet und bietet ausreichend Platz für drei Bühnen, einen ausgewogenen Gastronomie-Bereich und die Open Squares, ein Potpourri aus regionalen Galerien, Musik und Modelabels.

Nun mal zum Wesentlichen: der Musik. Abseits des Mainstream bucht das Team um den künstlerischen Leiter Philipp Maiburg stets eine gewagte und anspruchsvolle Mischung von Künstlern, die dann strategisch auf der Carhatt WIP Stage und der Main Stage verteilt werden.

Die bereits Ende 2016 für das Open Source Festival angekündigte ANTILOPEN GANG verkaufte fast alle Tourstops restlos aus und das Heimspiel der Gang auf der Mainstage des Open Source Festival wird die vorerst letzte Gelegenheit sein, sie live in NRW zu erleben.

Ebenfalls live auf der Mainstage zu sehen und ebenfalls deutschsprachig, aber schon deutlich länger unterwegs, sind DIE STERNE aus Hamburg. Wer sie auf ihrer 25 Jahres Tour mit dem „Mach`s Besser“ Album, erleben durfte, weiß, welche Relevanz und Energie die vielleicht tanzbarsten Vertreter der Hamburger Schule live nach wie vor mitbringen.

Erstmalig beehrt der Kopenhagener TRENTEMØLLER mit Band das OSF. Der Däne ist derzeit mit seinem Album „Fixion“ auf Welttournee, wird die Mainstage als letzter Act des Tages des Festivals betreten.

Eröffnet wird die Mainstage hingegen von der Düsseldorfer Psych Rock Band LOVE MACHINE, deren Album „Circles“ Klaus Fiehe (1Live) als den „the craziest shit“ und eins seiner Lieblingsalben des Jahres 2016 aus Deutschland bezeichnete.

Auf der Carhartt WIP Stage geht´s nicht weniger international zu: MOUNT KIMBIE aus

London kommen zum zweiten Mal zum Open Source Festival, diesmal aber mit neuem

Album auf dem legendären WARP Records Label und 5-köpfiger Band.

Auch zu Hause in London und auch gesignt auf WARP Records ist GAIKA. Nachdem er seinen Auftritt 2016 leider aus persönlichen Gründen absagen musste, ist er für 2017 fest eingeplant.

Das Tagesticket kostet 39,50 €, wobei ihr mit dem Gruppenticket 7+1 rund 5€ pro Karte sparen könnt. Also ruft eure Freunde an, schreibt es an eure Pinnwand und bucht die Tickets bequem auf der Homepage.

Bis dann beim OSF,

Carsten

 


Weitere Beiträge: