„We’re all in this together“- Fantasyliebe verbindet!
An diesem Wochenende fand im Maritim Hotel Bonn die dritte HobbitCon statt. Ein Muss für jeden J.R.R. Tolkien-Fan!

Auch wir waren für euch vor Ort um zu berichten.
Jeder von uns hat es sich schon mal gewünscht, wieder ein Kind sein zu können und die Welt mit Kindesaugen auf magische Art und Weise neu zu entdecken. Genau dieses Gefühl bekamen die Besucher als sie das Foyer des Maritim Hotels betraten. Wie aus dem Film entstiegen liefen lebendige Elben, Hobbits, Zauberer, Zwerge und andere magische Gestalten auf dem Gelände des Hotels umher. Die Cosplayer hatten sich mächtig ins Zeug gelegt, um möglichst authentische Kostüme zu entwerfen. Viele waren so gut verkleidet, dass man das Gefühl hatte, einem echten Fantasywesen gegenüber zu stehen.

hobbitcon_2015

Unsere Xenia auf der Hobbitcon 2015

Auch dieses Jahr bot die HobbitCon ihren Besuchern eine große Vielfalt an spannenden Programmpunkten. Neben zahlreichen Vorträgen, gab es auch viele Workshops, die besucht werden konnten. Hier ist nur eine kleine Auswahl:
Wer sich entspannen wollte, konnte in dem großen Hauptsaal Platz nehmen und sich von Herbert Hoppe und seinem Film über Neuseeland regelrecht verzaubern lassen. Wer es aktiver mag, der konnte an einem Tanzworkshop zu mittelalterlichen Tänzen teilnehmen. Für Zeicheninteressierte gab einen Zeichenworkshop von Linda Wolf, in dem man lernte, wie magische Tierwesen dargestellt werden. Passend zum Event gab es auch Workshops, die sich mit dem Entwurf und der Herstellung eigener Kostüme befassten. So konnte man zum Beispiel beim Lightning Cosplay-Workshop lernen, wie man Hufe, Hörner und Kopfschmuck für sein Kostüm herstellt. Wer sich ein kleines Andenken mit nach Hause nehmen wollte, der konnte sich beim Bastelworkshop einen kleinen Perlendrachen basteln.
Weil auch zu jeder Geschichte ein Abenteuer und Spannung gehören, hatte sich die Fedcon GmbH zusammen mit Basemental Props und Final Aproche zusammen getan, um den mutigeren Gästen etwas Aufregendes zu bieten. Dieses Jahr, auf der HobbitCon3, öffnete das Herr der Ringe Haunted House erstmalig seine Pforten. Natürlich haben wir es für euch getestet und wir finden, es ist auf jeden Fall einen Besuch wert!
Ausgiebige Fotosessions und Autogrammstunden mit den Stargästen waren ebenfalls an der Tagesordnung.
Den ganzen Tag bis zum Ende herrschte eine freundschaftliche Atmosphäre auf der HobbitCon3. Es war beinah so, als wäre man auf einem Familienfest. Sogar die Schauspieler hatten keine Hemmungen gegenüber ihren Fans und liefen während der Pausen auf dem Hotelgelände umher, redeten mit ihren Fans , machten Fotos ihnen oder drückten diese herzlich.

Hobbitcon 2015

Hobbitcon 2015

Diese Fanliebe zeigte sich auch bei den Auditions. Die Stargäste nahmen sich viel Zeit für ihre Fans und beantworteten fleißig ihre Fragen. Die Darsteller Mark Hadlow, Mark Ferguson , Jed Brophy, Peter Hambleton, Stephen Hunter und Adam Brown teilten ihre lustigen Geschichten aus dem Drehalltag mit ihren Fans. Ein Fan bat die Schauspieler sogar, ihre Socken zu zeigen, was diese auch bereitwillig taten. Und siehe da: alle bis auf Adam Brown trugen uni-schwarze Socken. Adam Brown trug als einziger dunkle Socken mit weißen Punkten drauf. Deswegen rief er die Fangemeinde dazu auf, Ostermontag als Bunter-Socken-Tag zu feiern. Bei so einem sympathischen Aufruf machen wir doch glatt mit!
Da Mark Hadlow leider am Folgetag abreisen musste, konnte er nicht am Bunten-Socken-Tag teilnehmen. Deswegen sang er den Fans als Wiedergutmachung Nessun Dorma. Sehr beeindruckend!
Sylvester McCoy, uns auch bekannt als Doctor Who oder Radagast, wollte nicht auf der Bühne bleiben und lief während seiner kompletten Audition durch den ganzen Saal. Dabei zeigte er, dass er keinerlei Berührungsängste mit seinen Fans hatte, denn wer Fragen hatte, musste sich an seinem Marsch anschließen und versuchen das Tempo mitzuhalten. Mit seinen lustigen und spitzen Bemerkungen, lockerte er die Stimmung und brachte die Menge zum Lachen.

Luke Evans

Luke Evans

Auch der Fan-Liebling Luke Evans alias Bard zeigte seine Fanliebe mehr als deutlich. Als ihn einige Fans baten für sie zu singen, ließ sich der Schauspieler nicht zweimal bitten und gab sogar einen Song aus Phantom der Oper zum Besten. Wir staunten nicht schlecht, denn mit der Stimme, hätte er glatt als Sänger durchstarten können. … Also falls One Direction noch ein Mitglied sucht, könnten sie ihn fragen.
Einer der Höhepunkte der HobbitCon war der diesjährige Kostümwettbewerb. Hier durften die Cosplayer noch einmal ihre tollen Kostüme der aus Stargästen bestehenden Jury vorführen. Diese begutachtete kritisch jedes einzelne davon, um die besten auszusuchen. Die Auswahl war sehr schwer, denn -wie berichtet- gab es sehr viele gute Kostüme. Den Preis für beliebtesten und am meisten dargestellten Figuren hätten auf jeden Fall Kili und Fili bekommen.

hobbitcon_ Heiratsantrag

hobbitcon_2015 Heiratsantrag

Kurz vor Bekanntgabe der Gewinner, gab es eine jedoch noch eine Überraschung. Denn die Geschichten leben nicht nur von Abenteuer, sondern auch von Freundschaft und Liebe.Und so gab es live vor den Augen der gesamten Fangemeinde einen romantischen Heiratsantrag auf der Bühne. Cosplay-Smaug verlobte sich mit Cosplay-Bard! Unser Team wünscht den frisch Verlobten alles, alles Gute für die Zukunft!
Und da jeder schöne Tag auch ein Ende hat, möchten wir am Ende noch einmal Danke sagen.
Danke, für eine unglaubliche Reise in die Welt der Fantasie.
Ein Dank für die Schauspieler, für ihre Fannähe, Herzlichkeit und Menschlichkeit.
Und ein Danke an die liebenswerte HobbitCon-Gemeinschaft.
Wie die Deutsche Tolkien Gesellschaft so schön sagt: Ohne Tolkien –Ohne Fantasy!