Holldrio und Hoppsasa, ihr Lieben!

Sonntag waren wir für euch mal wieder in Köln. Oft sind wir nicht dort und unser Ticketverkäufer der Rheinbahn riet uns, doch bitte schnell wieder aus der „verbotenen Stadt“ zurück zu kommen. „Geht’s zur Maus?“ fragte er. Joa. Zumindest fast. Kommissar Krächz löste heute seinen nächsten Fall. Es ging in den Zoo.

Und… haltet euch fest: Dr. Ingo Flam hat seine Farbe verloren! Ingo Flam ist -wer hätt’s gedacht- ein Flamingo, der nicht mehr pink, sondern weiß ist. Aufgabe der Kinder war es nun, gemeinsam mit dem Kommissar (André Gatzke, „Die Sendung mit dem Elefanten“) heraus zu finden, wie es denn möglich ist, so einen Flamingo wieder „umzufärben“. In circa 45 Minuten wurde also zwischen Leoparden, Elefanten und Co. getüftelt, im Tropenhaus geschwitzt und im Aquarium geschwommen.

kommissar_kraechz_im_zoo_039__DSC4993Auch den „Großen“ wurde mal wieder nicht langweilig. Mittlerweile traut sich keiner der erwachsenen Stammgäste, die die Vorstellung mittlerweile durchaus vorweisen kann, mehr so wirklich, bei Fragen wie „Wer von euch war denn schonmal im Zoo?“ nicht die Hand zu heben oder zumindest den Refrain des Kommissar Krächz-Liedes nicht mitzusingen. Dass die Kiddies mitmachen, versteht sich von selbst. Die Stücke bestehen nicht aus verkrampftem „Ich muss mit meinem Publikum sprechen!“, sondern vielmehr aus einem gesunden Maß an Interaktion, das einfach nur Spaß macht. Tränenwegwischen und Trösten vom Kommissar bei kleinen Verstimmungen der jüngsten Gäste inklusive. Was will man mehr?

Mittlerweile haben wir den kleinen Sendesaal des WDR Funkhauses wirklich ins Herz geschlossen und haben immer wieder Spaß daran, die Kiddies ermitteln und rätseln zu sehen. Und die immer ausverkauften Veranstaltungen zeigen: mit dieser Auffassung sind wir nicht alleine.

 

Die nächsten Fälle des Kommissars stehen schon in den Startlöchern. Im Januar 2016 geht es in die Oper. Wir sind wieder dabei. Ihr auch?

PS.: André kann nicht nur ermitteln, sondern auch schreiben. Daher hat er vor Kurzem sein erstes Buch „Das André Spiele Buch“ veröffentlicht. Darin findet ihr 365 Spielideen fürs ganze Jahr.

PPS.: Tickets für die nächsten Konzerte, gibt’s unter anderem bei Eventim und beim Ticketservice des WDR.

Liebst,
Conny

[nggallery id=69]