Karneval in NRW – fast alles abgesagt!

Karneval Absage 2020/2021

Hallo, ihr Lieben!

Mein Herz blutet, aber nun ist es amtlich. Eigentlich wollte ich heute Abend über Fame Maker schreiben, aber: diese Meldung erscheint mir wichtiger zu sein. Denn: Die vier Karnevals-Komittees der Städte Düsseldorf, Köln, Bonn und Aachen haben sich darauf geeinigt, die „Brauchtumsveranstaltungen in diesem Winter“ zu reduzieren.

Oder anders: wer sich auf die großen Umzüge gefreut hat, wird enttäuscht. Denn: diese fallen aus. Auch Karnevalsbälle, Straßenfeiern und Co. sind gestrichen. Sie passen nicht in die Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen.

„Karnevalistische Kulturveranstaltungen“ sollen stattfinden dürfen

Die sogenannten „karnevalistische Kulturveranstaltungen“ sollen stattfinden dürfen. Allerdings müssen hier strenge Auflagen beachtet werden.

„Diese Entscheidung kann angesichts der Pandemielage niemanden überraschen. Es ist natürlich enttäuschend für die Vereine und die Jecken, dass der Karneval, wie wir ihn kennen, nicht möglich sein wird. Immerhin haben die Vereine jetzt weitestgehend die Planungssicherheit, die für sie wichtig ist. Es ist für die Zukunft auch gut, dass das Land finanzielle Hilfen für die Karnevalsvereine in Aussicht gestellt hat“, kommentiert Oberbürgermeister Thomas Geisel. Ja, irgendwie kann man sich alles schönreden…

Das Hoppeditz Erwachen vor dem Düsseldorfer Rathaus soll wohl stattfinden.

Allerdings ebenfalls unter strengen Auflagen, mit Alkoholverbot und mit einer begrenzten Personenanzahl.

Liebst,

Conny

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*