Das hätte wohl kaum einer erwartet!

Trotz des eher verhaltenen Wetters, welches mit viel Regen und Donner und nur ein wenig Sonne am ersten 1. DRK-Charity-Cup-Wochenende glänzte, waren sich die Menschen bewusst darüber, dass es sich lohnt, die Ziele des DRK-Charty-Cup zu unterstützen.
So strömten auch insgesamt 6.000 Besucher zum Rochus Club, nahmen die Einladung von Initiator Herr Horst Klosterkempe gerne an und besorgten sich entweder im Vorverkauf oder an der Tageskasse ihre Eintrittskarte für den Cup . Was die Besucher für ihr Ticket bekamen, können wir hier nicht in Worten wiedergeben. Größen wie Lendl, Henri Leconte, Michael Stich, Pat Cash, Rainer Schüttler und viele andere muss man einfach mal live gesehen haben.

1._drk_charity_cup_031__DSC5943

Henry Leconte spielt sitzend Tennis!

Denn wenn Spaßvogel Henri Leconte auf einem Stuhl Tennis spielt oder sich lautstark beim Schiedsrichter beschwert, dann merken die Zuschauer, dass er bei allem Spaß sowohl Tennis spielen als auch erstklassig unterhalten kann. Als Partner hatte Henri Leconte Comedian Dieter Nuhr an seiner Seite und so waren die Matches beim 1. DRK-Charity-Cup zwischen den Tennishelden immer wieder bunt gemischt und interessant für die Besucher zusammengestellt.

Vorne:Schüttler und Boquoi-/Hinten:Cash und Bühlbecker

Vorne:Schüttler und Boquoi-/Hinten:Cash und Bühlbecker

Ivan Lendl, Michael Stich, Pat Cash, Rainer Schüttler, Marc-Kevin Goellner spielten unter anderem mit Isabel Syben (Sparda Bank), Wolfgang Bosbach (MdB), Herr Christian Zeelen (Karnevalsprinz/ Moderator), Marijn Dekkers (Vorstand der Bayer AG), um die Besucher zu unterhalten.
Wer mich persönlich fasziniert hat und auch meine Bewunderung nach sich zieht, war Herr Josef Boquoi. Der Gründer von BoFrost Foods ist mit seinen 80 Jahren noch fit ein Turnschuh und spielte gegen Herrn Dr. Bühlbecker (Lambertz Gruppe) an der Seite von Herrn Schüttler Tennis als gäbe es morgen keine Kühlwaren mehr. Herrn Bühlbecker, der jahrelang in der höchsten deutschen Spielklasse spielte, stand Pat Cash zur Seite.

Wir sagen DANKE an die 6.000 Besucher, an alle Sponsoren und Unterstützer, die dem Wetter trotzten und somit eine Charitysumme von knapp 90.000 Euro ermöglichten. Die Summe kommt den BewohnerInnen der DRK-Pflegeheime, sowie den Demenzgruppen zugute und wird für zusätzliche soziale und kulturelle Angebote in den Einrichtungen oder andere Aktivitäten genutzt, die die Menschen ein Stück aus ihrem Alltag entführen und ihre Sinne anregen.
Wir hoffen auf viele weitere Wiederholungen des DRK-Charity-Cups!

Bildimpressionen vom 1.DRK-Charity-Cup
[nggallery id=34]