Hallo, ihr Lieben,

an diesem Wochenende fanden zum 10. Mal die beliebten Classic Days auf Schloss Dyck statt. Oldtimer, hübsche Frauen im Sixties Style und eine malerische Kulisse… was wollen wir mehr? Wenn irgendwo Benzin in der Luft liegt, dann ja wohl hier!

Jenny und Jan haben sich am letzten Samstag bei strahlendem Sonnenschein auf den Weg gemacht, um sich das anzuschauen, wovon jedes Jahr viele automobilbegeisterte Menschen angezogen werden. Auch 2015 war die Veranstaltung wieder gut besucht. Sowohl Kiddies als auch Senioren hatten Spaß daran, sich die unterschiedlichen Fahrzeuge mit dem berühmten „H“ aus nächster Nähe anzusehen. Circa 35.000 Gäste sollten es in diesem Jahr werden, die sich circa 7.000 Autos der letzten 110 Jahre anschauen wollten.

Die Classic Days waren auch in diesem Jahr wieder ein Anziehungspunkt für prominente Fahrer, die es sichtlich genossen, ihre Runden in den motorisierten Schätzchen zu drehen. Allen voran sorgten Starkoch Horst Lichter mit seinem Bentley Special „Fliegerhorst“ und Rennfahrer Sir Stirling Moss für ein ganz besonderes Flair, das sich am letzten Wochenende über den Rundkurs um Schloss Dyck legen sollte.

Wie immer stand die Geschichte hinter den Fahrzeugen und der Kult der Oldtimer klar im Vordergrund. Man merkt, dass die Teilnehmer der Classic Days „ihre Zeit“, vor allem die 60er und 70er Jahre, in vollen Zügen zelebrieren.

Eines der ältesten Modelle der Veranstaltung stellten jedoch nicht die Autos dar, die wir aus „Grease“, „Cry Baby“ und anderen Streifen kennen. Vielmehr konnten die Zuschauer auch einen Rolls Royce „Silver Ghost“, Baujahr 1907, bewundern.

Wer sich weniger für Autos, Fahrräder und Motorräder begeistern konnte, hatte die Möglichkeit, am umfassenden Unterhaltungsprogramm teilzunehmen. Dieses bestand unter anderem aus einer Modenschau, Tanz, Gesang und Musik. Natürlich musste bei den Classic Days auch in diesem Jahr keiner Hunger leiden. Zwischen den Boliden luden Essens- und Getränkestände zum Verarbeiten der Impressionen ein.

Wir sind der Meinung, dass die 30 EUR für eine Karte für einen Erwachsenen vollkommen gerechtfertigt sind. Der Verein Classic Days stemmt die Veranstaltung ehrenamtlich und bietet dem Besucher dafür nicht nur Oldtimer, die gepflegter und ausgefallener nicht sein könnten, sondern auch Picknickplätze, ein ganz besonderes Flair und ein umfangreiches Gastroangebot vor malerischer Kulisse auf insgesamt 12 Ausstellungsbereichen.

Daher sind wir mit absoluter Sicherheit auch im nächsten Jahr wieder dabei!… frei nach Big Brother & The Holding Company: „C’mon baby, let the good times roll!“.

Liebst,
Jenny, Jan und Conny

Bildergalerie zum 10. Classic Days Wochenende
[nggallery id=46]