Heute möchten wir euch, noch ein kleines, aber sehr feines Mittelalterfest empfehlen. Gerade im Sommer haben Mittelaltermärkte Hochkonjunktur. Umso wichtiger, dass auch die kleineren Events nicht vergessen werden. So fand gestern und findet heute auf der Düsseldorfer Galopprennbahn das 5. Mittelalterfest statt.

Wir selbst wollten gestern eigentlich „nur mal kurz“ vorbeischauen und haben über sechs Stunden auf dem Markt, dem Ritterturnier und zwischen den einzelnen Ständen verbracht. Doch kann das Ritterfest was? Wie viel Geld solltet ihr mitbringen und was gibt’s zu sehen? Wir haben Veranstaltung und Location für euch gecheckert.

Preise/ Eintritt
Die Preise sind, besonders für einen Mittelaltermarkt mit vielen Handwerks- bzw. Selfmadeständen, sehr, sehr human! Der Eintrittspreis für den Markt beträgt für Erwachsene 3,00 EUR, Kinder „unter Schwertmaß“ (ca. 1,20 m) sind frei, Familien zahlen 8 EUR (2 Erw. plus 1 Kind über Schwertmaß). Als besonders angenehm empfanden wir es, dass wir drinnen weder verhungern, noch zu tief in die Tasche greifen mussten. Pommes für 2,50 EUR bzw. 1,50 EUR sind ebenso vertretbar wie günstige Getränke und ein leckerer Crèpes zum Schnäppchenpreis. Beim Ponyreiten kamen vor allem die Kleinen auf ihre Kosten. 1,50 EUR pro Runde ließ nicht nur die Augen der Kiddies strahlen.

Mittelalterfest Düsseldorf 2015

Mittelalterfest Düsseldorf 2015

Kulinarisches
Klar. Auf einem Mittelaltermarkt geht es vor allem deftig zu. Das Mittelalter war definitiv nicht das Mekka der vegetarischen Ernährung. So boten die Stände von Spahnferkel über Currywurst bis hin zu süßen Speisen alles, was das Herz begehrte. Wer übrigens nicht direkt auf den erstbesten Stand zurennt, sondern einen Imbissstand wählt, der etwas abseits vom Marktzentrum liegt, muss auch nicht soooo lange warten und bekommt einen Sitzplatz im Schatten.

Rahmenprogramm
Neben den Auftritten von Barden und Gauklern wie „A la via“ oder Des Wahnsinns Fette Beute“, die bei ihrem Gang über den Markt auch gerne von kleineren Besucherscharen verfolgt werden, ist es natürlich vor allem das Ritterturnier, das die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich zieht. Hier traten heute vier Ritter gegeneinander an, um sich zu beweisen. Das Turnier findet morgen übrigens auch statt (12.30 Uhr) und muss nicht extra bezahlt werden.

Mittelalter for runaways
Wer sich schon immer einmal vom mittelalterlichen „way of life“ überzeugen wollte, kann seine handwerklichen Fähigkeiten auf dem Markt an den unterschiedlichsten Ständen unter Beweis stellen. So könnt ihr filzen, Ledertaschen herstellen oder schauen, ob an euch unter Umständen ein begabter Schmied verloren gegangen sein könnte. Manche Stände verlangen fürs Mitmachen einen kleinen (!) Obulus, der -unserer Meinung nach- lediglich die Unkosten deckt.

mittelalterfest_duesseldorf

Mittelalterfest Düsseldorf 2015

Fazit
7000 bis 8000 Besucher, allein am gestrigen Tag, können nicht irren. Auch wenn sich manche Leute über 3 EUR Eintritt aufgeregt haben, können wir Kritik in dieser Hinsicht nicht wirklich ernst nehmen. Die Organisation des Marktes erfolgt ehrenamtlich. Es geht um den Spaß und nicht um den kommerziellen Zweck. Aber (wie wir ja wissen): gemeckert wird immer. Wir legen euch den Mittelaltermarkt für den heutigen Sonntagsausflug ans Herz! Nicht zu groß, nicht zu klein,  gemütlich und mit ganz viel „minne“.

Liebst,
Conny und Team

 

 

Bildergalerie zum 5. Mittelalterfest in Düsseldorf
[nggallery id=58]