BÄMS! Der Echo Spot rockt das Smarthome

Mit dem Echo Spot kommt der zweite Alexa Lautsprecher noch im Januar auf den Markt. Das Gerät soll 130 Euro kosten, in schwarz und weiß erhältlich sein und bietet dem Nutzer einen runden Bildschirm.
Und in der Tat: würde man uns erzählen, beim Echo Spot handele es sich um einen modernen, kleinen Wecker… wir würden es glauben.

Echo Spot Auslieferung startet am 24. Januar

… bis dahin müssen sich die Smarthome Fans noch gedulden. Bei genauer Hinsicht wartet der Spot teilweise mit denselben Eigenschaften wie der Echo Show auf. Ok, das Display ist rund, was das Schauen von Videos ein wenig erschweren könnte. Trotzdem sollen der Echo Spot und Alexa insoweit zusammenarbeiten, dass es möglich ist, Infos des Sprachassistenten auf dem (wie gesagt runden) Display abzulesen. Wie komfortabel dies im Endeffekt ist, wird sich zeigen.

Wir stellen vor: Amazon Echo Spot - Schwarz
  • Echo Spot wurde so entwickelt, dass es überall bei Ihnen zuhause hinpasst. Schauen Sie sich mit der 2. Generation unserer Fernfeld-Spracherkennung Ihre tägliche Videozusammenfassung an, zeigen Sie Songtexte, die Wettervorhersage oder To-do- und Einkaufslisten an, durchsuchen Sie Audible, hören Sie Hörbücher und vieles mehr. Allein mithilfe Ihrer Stimme - einfach fragen.
  • Echo Spot verbindet sich mit dem cloudbasierten Alexa Voice Service, um Musik abzuspielen, die Nachrichten vorzulesen, Fragen zu beantworten, Musikwecker zu stellen, Ihr Smart Home zu steuern und mehr.

Und noch eines bleibt beim Alten: der Beef zwischen Amazon und YouTube ist wohl noch nicht ausgestanden. Auch auf dem Echo Spot lassen sich keine YouTube Videos schauen.

Liebst,
Conny

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben